Vibe Z2 Pro: Lenovos 6-Zoll-Phablet mit Protz-Hardware

Die Front des Vibe Z2 Pro besteht fast vollständig aus dem riesigen Quad-HD-Display
Die Front des Vibe Z2 Pro besteht fast vollständig aus dem riesigen Quad-HD-Display(© 2014 Weibo/jiketao)

Sechs Zoll-Display, Metallgehäuse und QHD – so präsentiert sich das geplante High-End-Smartphone von Lenovo auf einem internen Event. Irgendjemand konnte nicht dicht halten und stellte inoffizielle Fotos davon über den chinesischen Mikroblogging-Dienst Weibo ins Netz. Die machen nun die Runde und erlauben einen ersten Blick auf das Aussehen und die Ausstattung des Gerätes, wie Engadget schreibt.

"Vibe Z2 Pro" lautet der vorläufige Name des Android-Phablets, das die Nachfolge des derzeitigen Klassenprimus des Unternehmens antreten soll, dem Vibe Z. Auch die übrige Ausstattung deutet auf potente Hardware hin: ein Snapdragon 801-Prozessor mit vier Kernen á 2,5 GHz, eine 16 Megapixel-Kamera mit optischem Bildstabilisator und ein sehr großzügig bemessener 4000 mAh-Akku finden zusammen mit einem NFC-Chip in dem nur 7,7 mm dicken Metall-Body Platz.

"Vibe" statt "Lenovo"

Das Display bietet wie auch das kommende LG G3 eine Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln und kommt dennoch mit ziemlich schmalen Rändern aus. Die Bilder zeigen weiterhin, dass auf der Rückseite des Vibe Z2 Pro ein großes "Vibe"-Logo prangt – beim Vorgänger war hier noch der Name des Unternehmens zu finden. Eine offizielle Ankündigung dürfte also kurz bevorstehen, auf der hoffentlich zu erfahren ist, ob das Vibe Z2 Pro im Gegensatz zum Vorgänger auch den Weg nach Deutschland finden wird.


Weitere Artikel zum Thema
Apple veröf­fent­licht iOS 10.3.3 Beta 4 – und die Public Beta gleich mit
Michael Keller
Mit iOS 10.3.3 kommen neue Hintergrundbilder auf das iPad Pro 12.9
Apple hat die vierte Beta von iOS 10.3.3 zur Verfügung gestellt – für angemeldete Entwickler und kurz darauf auch für öffentliche Tester.
Das Samsung Folder Flip 2 ist das Klapp-Galaxy für alle
Christoph Groth
Ein Display-Schutz ist beim Flip Folder nicht nötig
Samsung bringt endlich das Folder Flip 2 auf den Markt: Das Klapp-Smartphone lässt die Herzen von Retro-Fans höher schlagen.
WhatsApp erlaubt ab sofort das Teilen belie­bi­ger Datei­ty­pen
Christoph Groth
In WhatsApp unterliegt das Teilen von Daten künftig nur noch Größenbeschränkungen
Mehr Freiheit beim Teilen: WhatsApp rollt ein Update aus, das Euch erlaubt, beliebige Dokumente zu verschicken – unter iOS, Android und Windows.