Video: Cirque du Soleil nutzt Drohnen für Theaterstück

Auf der Bühne können keine Computereffekte verwendet werden: Um dennoch Gegenstände zum Fliegen zu bringen, nutzt der Cirque du Soleil für eine Show Drohnen. In einem Youtube-Video ist zu sehen, wie die Illusion der fliegenden Lampen zustande kommt.

Die Show trägt den Namen "Sparked" und lebt alleine von einem dunklen Raum, in dem ein Handwerker eine Reihe von Lampenschirmen zum Fliegen bringt. Das knapp vierminütige Video ist eine Zusammenarbeit vom Cirque du Soleil mit der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETHZ), die für die technische Umsetzung verantwortlich war, berichtet Wired.

Algorithmus für Choreografie

Die Grundlage für die Choreografie der fliegenden Lampenschirme im Dunkeln ist ein Algorithmus, der die Bewegungen des Schauspielers durch ein Motion Capture-System in die Bewegung der Drohnen umrechnet. Da sich mehrere Drohnen in geringen Abständen voneinander in der Luft befinden, musste der Algorithmus extrem präzise sein, um Zusammenstöße in der Luft zu vermeiden. Denn die Luftbewegungen einer Drohne wirken sich direkt auf das Verhalten der übrigen Drohnen in der Nähe aus.

Der ETHZ-Entwickler Markus Hehn sieht in der Zukunft mehr solche Drohnen auf der Bühne: "Wir glauben, dass es unvermeidlich ist, dass fliegende Maschinen ihren Weg auf große Bühnen finden", sagte er. "Wir haben gerade erst begonnen."


Weitere Artikel zum Thema
Netflix sichert sich neuen "Ghost in the Shell"-Anime
Michael Keller
Netflix investiert auch 2019 viel in neue Serien und Filme
Netflix setzt in Zukunft verstärkt auf Anime: Nun gab der Streaming-Dienst bekannt, auch das neue "Ghost in the Shell"-Projekt zu zeigen.
Xbox Game Pass: Das sind die Titel für Dezem­ber 2018
Michael Keller
Der Game Pass richtet sich nicht nur an Besitzer der Xbox One X
Welche neuen Spiele kommen im Dezember 2018 zum Xbox Game Pass? Diese Frage beantwortete Microsoft im Rahmen der Game Awards in Los Angeles.
Epic Games Store ist da: Das bietet die Platt­form der "Fort­nite"-Macher
Michael Keller
Epic Games ist in erster Linie für den Hit "Fortnite" bekannt
Der Epic Games Store soll Steam Konkurrenz machen: Die Plattform für Streaming-Spiele steht ab sofort zur Verfügung.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.