Amazon Fire TV – US-Import der Set-Top-Box entfesselt

Die Set-Top-Box von Amazon ist als US-Import leider nur ein schickes Kästchen, das man an den Fernseher anschliessen kann und auf die eigenen Daten in der Amazon Cloud Zugriff hat. Aber den Zugriff auf das gesamte Video- und App-Angebot von Amazon hat man leider keinen Zugriff. Es sei denn, man richtet sich eine VPN-Strecke in die USA ein und trickst somit die regionale Beschränkung aus. 

In unserem Ersteindruck zum Amazon Fire TV hatten wir Euch gezeigt, dass ein US-Import der Set-Top-Box, Out-of-the-Box nahezu nichts kann. Die regionale Einschränkung kann man aber dank einer VPN-Verbindung umgehen. Unter Technik-Nerds ist der Umgang mit VPN-Verbindungen kein Hexenwerk, aber für den Laien kann das schon ein Stolperstein sein.

Einfach gesprochen klingt man sich bei einer VPN-Verbindung in einen anderen Server ein und nutzt dessen IP und Standort, um sich im Internet zu identifizieren. Wenn man sich nun mit einen amerikanischen VPN-Server verbindet, gaukelt man Amazon vor, dass man in USA sitzt, so dass man den gesamten Content für das Amazon Fire TV nutzen kann. Natürlich ist ein US-Amazon-Account auch noch Pflicht, aber den kann jeder erstellen, man braucht dazu nur eine fiktive US Adresse.

In unserem Video zeigen wir Euch die Funktionen, Games und Apps, die nun alle dank VPN-Strecke auf dem Amazon Fire TV laufen.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei MateBook X im Test: das Hands-on [mit Video]
Stefanie Enge
Das Huawei MateBook X ist kleiner als eine A4-Seite
Huawei hat in Berlin mit dem Matebook X einen Laptop vorgestellt, der kleiner ist als eine A4-Papierseite. Das Hands-on.
Das ist das neue Micro­soft Surface Pro
Das Surface Pro (2017) ist seinem Vorgänger sehr ähnlich
Das Surface Pro (2017) kommt: Der neue Hybride von Microsoft bietet einen schnelleren Prozessor als sein Voränger, jedoch kaum Neuerungen.
Galaxy S8: Iriss­can­ner lässt sich einfach über­lis­ten
Guido Karsten2
Wie die Gesichtserkennung des Galaxy S8 lässt sich auch der Irisscanner überlisten
Der Irisscanner könnte in Zukunft den Fingerabdrucksensor ablösen. Das Bauteil im Galaxy S8 lässt sich aber offenbar noch recht einfach austricksen.