Amazon Fire TV – US-Import der Set-Top-Box entfesselt

Die Set-Top-Box von Amazon ist als US-Import leider nur ein schickes Kästchen, das man an den Fernseher anschliessen kann und auf die eigenen Daten in der Amazon Cloud Zugriff hat. Aber den Zugriff auf das gesamte Video- und App-Angebot von Amazon hat man leider keinen Zugriff. Es sei denn, man richtet sich eine VPN-Strecke in die USA ein und trickst somit die regionale Beschränkung aus. 

In unserem Ersteindruck zum Amazon Fire TV hatten wir Euch gezeigt, dass ein US-Import der Set-Top-Box, Out-of-the-Box nahezu nichts kann. Die regionale Einschränkung kann man aber dank einer VPN-Verbindung umgehen. Unter Technik-Nerds ist der Umgang mit VPN-Verbindungen kein Hexenwerk, aber für den Laien kann das schon ein Stolperstein sein.

Einfach gesprochen klingt man sich bei einer VPN-Verbindung in einen anderen Server ein und nutzt dessen IP und Standort, um sich im Internet zu identifizieren. Wenn man sich nun mit einen amerikanischen VPN-Server verbindet, gaukelt man Amazon vor, dass man in USA sitzt, so dass man den gesamten Content für das Amazon Fire TV nutzen kann. Natürlich ist ein US-Amazon-Account auch noch Pflicht, aber den kann jeder erstellen, man braucht dazu nur eine fiktive US Adresse.

In unserem Video zeigen wir Euch die Funktionen, Games und Apps, die nun alle dank VPN-Strecke auf dem Amazon Fire TV laufen.

Weitere Artikel zum Thema
Amazon stoppt YouTube auf dem Fire TV – so könnt ihr es trotz­dem nutzen
Michael Keller
Ihr könnt die YouTube-Blockade auf dem Amazon Fire TV umgehen
Amazon ist Google zuvorgekommen und hat YouTube auf dem Fire TV deaktiviert. Aber das Unternehmen gibt Tipps, wie die App dennoch genutzt werden kann.
Fire TV ab 2018 ohne YouTube: Streit zwischen Google und Amazon eska­liert
Guido Karsten6
Unfassbar !13Das Angebot von YouTube könnt Ihr mit Amazons Fire TV bald wohl vorerst nicht mehr durchsuchen
Google und Amazon streiten sich über die Verfügbarkeit von Diensten und Produkten. Nun will Google YouTube für Fire TV und Echo Show abschalten.
Amazon spen­diert Fire TV Brow­ser und lässt euch am Fern­se­her im Web surfen
Guido Karsten
Amazons Silk-Browser steht auf Fire TV-Geräten als App bereit
Amazon stattet seine Fire TV-Plattform mit einem eigenen Webbrowser aus. Alle Geräte werden aber noch nicht unterstützt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.