Angespielt: "Anno: Erschaffe ein Königreich" im Let's play

Mit Anno online hat Ubisoft die einst so erfolgreiche Aufbauspiel-Reihe in Browser- und leider auch Freemium-Sphären gehievt, mit Anno: Erschaffe ein Königreich gibt es nun auch quasi eine mobile App des Browserspiels für iOS und Android. Wir haben also auf dem Tablet unser Kontor am Strand aufgeschlagen und zunächst ganz bescheiden versucht, ein Dorf zu erschaffen ...

Alles wie vom Browser bekannt, mit der willkommenen Optimierung, dass die Steuerung von Anno online für "Erschaffe ein Königreich" gelungen an die Bedienung mittels Berührung angepasst wurde. Die Grafik kann nicht mit der legendärer Anno-Titel wie 1404 oder 2070 mithalte, aber auch das ist eben der Portierung des Browserspiels geschuldet.

Ansonsten scheint Anno: Erschaffe ein Königreich, das bei iTunes und im Play Store kostenlos heruntergeladen werden kann, aber das bekannte süchtigmachende Spielprinzip effektiv auf den kleinen Screen zu transportieren. Ein indirekter Zwang zu In-App-Einkäufen ist uns in der frühen Phase des Spiel derweil nicht begegnet, wir werden in den kommenden Tagen aber in einem weiteren Let's play versuchen, unser kleines Dörfchen weiter auszubauen und dann natürlich auch Ausschau halten nach etwaigen Situationen, in denen der Einsatz von Echtgeld gefordert wird.


Weitere Artikel zum Thema
Spotify: Sommer-Play­liste lässt euch in Erin­ne­run­gen schwel­gen
Francis Lido
Mit "Dein Sommer Flashback" könnt ihr Erinnerungen wiederaufleben lassen
Die Playliste "Dein Sommer Flashback" umfasst Titel, die ihr in vergangenen Sommern gehört habt – vorausgesetzt, ihr nutzt Spotify schon so lange.
Face­book testet Bezahl­funk­tion für Grup­pen
Christoph Lübben
Bei Facebook sind bald vielleicht nicht mehr alle Gruppen kostenlos
Facebook möchte offenbar die Inhalte von Gruppen verbessern: Eine Bezahlfunktion soll die Erstellung von hochwertigem Content ermöglichen.
Insta­gram stellt Video­platt­form vor: "IGTV" bringt einstün­dige Videos
Michael Keller
IGTV Kevin Syström Instagram
Instagram stellt vertikalen YouTube-Konkurrenten vor: In der App "IGTV" könnt ihr lange Videos ansehen, ohne das Smartphone drehen zu müssen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.