Galaxy S5 Active gefilmt: Video zeigt physische Buttons

Das Samsung Galaxy S5 Active ist erstmalig in einem Leak-Video zu sehen, das gleich Aufschluss über die wichtigen Details gibt. Die Outdoor-Version von Samsungs Flaggschiff wirkt darin etwas größer und besitzt offenbar drei physische Knöpfe auf der Front. Zudem scheint es robustere Dichtungen und ein klareres Displaybild als das reguläre S5 zu bieten.

TK Tech News hat offenbar ein Galaxy S5 Active in die Hände bekommen und zeigt in dem Video alle wichtigen Spezifikationen am laufenden Gerät: Android 4.4.2 KitKat wird von einem Quad-Core-Snapdragon 801-Prozessor mit 2,4 GHz und zwei GB RAM angetrieben. Die 15,9 Megapixel-Hauptkamera scheint mit der Basisversion ebenfalls vergleichbar. Der Sprecher von TK Tech News betont im Video allerdings mehrmals, dass ihn die angezeigte Auflösung von 1080 x 1920 Pixeln überrascht, da das Display schärfer wirke, als das des regulären Galaxy S5.

Samsung schweigt sich noch aus

Das Galaxy S5 Active ist noch immer nicht offiziell angekündigt, obgleich es zuletzt eine ganze Breitseite verschiedener Leaks zum Ableger von Samsungs aktuellem Top-Smartphone gab: Evleaks veröffentlichte schon im April eine Liste mit Apps, die auf dem Gerät vorinstalliert sein sollen. Dann tauchte es beim Zulassungsverfahren in der Datenbank der FCC auf. Mittlerweile liegen sogar Benchmark-Ergebnisse vor.

Was genau das Gerät, abgesehen von äußeren Merkmalen, von seinem Schwester-Smartphone unterscheidet, ist derzeit noch nicht ganz klar. Die Active-Reihe war bisher besonders für seine Outdoor-Qualitäten bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung lässt Euch pusten: Patent von S Pen mit Alko­hol­test aufge­taucht
Christoph Lübben
Samsung arbeitet offenbar an einer Atem-Analayse
Erkennen mobile Samsung-Geräte künftig, ob Ihr betrunken seid? Ein Patent des Herstellers beschreibt eine Atem-Analyse für Smartphones.
Lenovo Moto E4 und Moto E4 Plus im Test
Jan Johannsen2
Das große Moto E4 Plus und das kleine Moto E4.
Das Smartphone darf nicht viel kosten, aber Fingerabdrucksensor und neues Android sind Pflicht? Wir haben Lenovos Moto E4 und Moto E4 Plus getestet.
iPhone 7s: Neues Design beein­flusst Dicke von Gehäuse und Kame­ra­bu­ckel
Guido Karsten2
Bilder von Gussformen verdeutlichten bereits den Größenunterschied zwischen iPhone 7s und iPhone 8
Das iPhone 7s könnte höher, breiter und dicker werden als sein Vorgänger. Dafür soll die Kamera besser in das Gehäuse integriert sein.