Aufgepasst: Gefälschte Beats-Kopfhörer im Handel

Auch gefälschte Beats-Kopfhörer befinden sich offenbar im Verkauf: Die Stiftung Warentest hat bei einem Vergleichstest herausgefunden, dass die getesteten Beats by Dr. Dre Solo HD-Kopfhörer nicht echt waren. Die Verbraucherorganisation fand insgesamt 60 Unterschiede zwischen dem Original und der Fälschung.

Zunächst war den Testern nicht aufgefallen, dass die Kopfhörer aus dem freien Handel nicht echt waren. Nach und nach zeigten sich jedoch deutliche Unterschiede: So waren zum Beispiel die Kanäle auf beiden Seiten vertauscht, berichtet winfuture. Außerdem war die Qualität des 150 Euro teuren Gerätes auf der einen Seite merklich schlechter als auf der anderen. Stiftung Warentest hat ein Video veröffentlicht, das die Unterschiede zwischen Original und Fälschung im Detail aufzeigt.

Keine Stellungnahme des Herstellers

Offenbar hat Stiftung Warentest auch Kontakt zu Beats Electronics aufgenommen – ein Mitarbeiter soll demnach ebenfalls festgestellt haben, dass es sich bei dem untersuchten Exemplar nicht um originale Beats by Dr. Dre Solo HD handelte. Trotzdem gab es bisher keine offizielle Stellungnahme des Unternehmens zu dem Vorfall. Zumindest ein Händler hat aber bereits reagiert: Der Elektronik-Markt Conrad will seinen Bestand an Beats-Kopfhörern überprüfen. Bis ein Ergebnis feststeht, sind die entsprechenden Kopfhörer online nicht erhältlich.

Weitere Artikel zum Thema
Für Beats: Apple kauft Musi­k­ana­lyse-Anbie­ter Seme­tric
Nils Jacobsen
Supergeil !9Großer Datenhunger: Musicmetric analysiert künftig für Apple Nutzervorlieben
Kleine Akquisition in Cupertino: Apple hat den Musikanalyse-Anbieter Semetric übernommen. Der kolportierte Kaufpreis liegt bei 50 Millionen Dollar.
Apple heißt Beats offi­zi­ell in der Fami­lie will­kom­men
Lukas Dylus
Unfassbar !6Die berühmtesten Kinder der Familie vereint: Beats by Dr. Dre und Apples iPhone
Die größte Übernahme in der Geschichte Apple ist offenbar durch: „Welcome to the family“, prangt neuerdings über einem Beats-Logo auf Apples Webseite.
Hürde genom­men: EU stimmt Apples Beats-Über­nahme zu
Lukas Dylus
Supergeil !6Der Weg für "Beats by Apple" ist so gut wie frei
Die EU gibt grünes Licht für Apples kostspieligste Übernahme aller Zeiten: Das Unternehmen aus Cupertino darf sich Beats Electronics einverleiben.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.