Aufgepasst: Gefälschte Beats-Kopfhörer im Handel

Auch gefälschte Beats-Kopfhörer befinden sich offenbar im Verkauf: Die Stiftung Warentest hat bei einem Vergleichstest herausgefunden, dass die getesteten Beats by Dr. Dre Solo HD-Kopfhörer nicht echt waren. Die Verbraucherorganisation fand insgesamt 60 Unterschiede zwischen dem Original und der Fälschung.

Zunächst war den Testern nicht aufgefallen, dass die Kopfhörer aus dem freien Handel nicht echt waren. Nach und nach zeigten sich jedoch deutliche Unterschiede: So waren zum Beispiel die Kanäle auf beiden Seiten vertauscht, berichtet winfuture. Außerdem war die Qualität des 150 Euro teuren Gerätes auf der einen Seite merklich schlechter als auf der anderen. Stiftung Warentest hat ein Video veröffentlicht, das die Unterschiede zwischen Original und Fälschung im Detail aufzeigt.

Keine Stellungnahme des Herstellers

Offenbar hat Stiftung Warentest auch Kontakt zu Beats Electronics aufgenommen – ein Mitarbeiter soll demnach ebenfalls festgestellt haben, dass es sich bei dem untersuchten Exemplar nicht um originale Beats by Dr. Dre Solo HD handelte. Trotzdem gab es bisher keine offizielle Stellungnahme des Unternehmens zu dem Vorfall. Zumindest ein Händler hat aber bereits reagiert: Der Elektronik-Markt Conrad will seinen Bestand an Beats-Kopfhörern überprüfen. Bis ein Ergebnis feststeht, sind die entsprechenden Kopfhörer online nicht erhältlich.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8 ist offen­bar zerbrech­li­cher als iPhone 8 und Galaxy S8
Christoph Lübben
Das Galaxy Note 8 im Droptest
Jede Menge kaputtes Glas: Im Droptest tritt das Galaxy Note 8 gegen das iPhone 8 an. Demnach ist das Samsung-Phablet sogar fragiler als das Galaxy S8.
CURVED/labs: iPhone SE Plus aka das verges­sene iPhone
CURVED labs4
Das iPhone SE Plus, wie wir es uns vorstellen.
Apple hat mit X, 8 und 8 Plus zwar drei neue iPhones vorgestellt, aber wir vermissen einen Nachfolger für das iPhone SE. So könnte er aussehen.
Erwischt mit 26 iPhone 8 im Gepäck: Zoll setzt Schmugg­ler fest
Christoph Lübben
Das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus gibt es zumindest in Thailand noch nicht zu kaufen
Von Australien nach Singapur mit 26 iPhones im Gepäck: Ein mutmaßlicher Schmuggler aus Australien wollte angeblich Freunden das iPhone 8 mitbringen.