Beats-Werbespot zur WM 2014: Stars, iPhones und mehr

Der WM-Werbespot von Kopfhörer-Hersteller Beats versammelt nicht nur Stars aus Sport und Musik, sondern auch prominente Geräte aus Cupertino. Inmitten eines regelrechten Star-Ensembles finden sich auch Produkte von Apple wieder und besiegeln noch einmal die gemeinsame Zukunft der beiden Marken.

In dem Clip fährt Beats ein recht beeindruckendes Star-Ensemble auf: Die elfköpfige Mannschaft von Weltformat weiß neben den beiden deutschen Nationalspielern Bastian Schweinsteiger und Mario Götze auch die Top-Kicker anderer Landesverbände in ihren Reihen – etwas den Brasiliener Neymar Jr. oder Robin van Persie aus den Niederlanden. Doch damit noch nicht genug: Auch die Rapper Lil Wayne und Nicki Minaj haben Gastauftritte, ebenso wie Produkte des neuen Mutterkonzerns Apple: iPhone 5s und MacBook Air sind in dem Video zu sehen. Ein durchaus pikantes Details ist der Auftritt von Basketball-Superstar LeBron James, der zuvor eigentlich für Apple-Konkurrent Samsung warb.

Der fünf Minuten langen Werbespot mit dem Namen "The Game Before The Game" nutzt die Fußball-WM 2014 in Brasilien als Hintergrund für seine Geschichte. In dieser geht es um die Vorbereitung auf das Spiel – von den Spielern, den Funktionären und den Fans, im Stadion und zu Hause. In dem Begleittext zu dem aufwendig produzierten Clip heißt es: "Vor den Toren, vor dem Ruhm gibt es ein ungesehenes Spiel im Umkleideraum. Sieh selbst, wie die Besten sich auf Größe vorbereiten, mit Beats Solo 2 und Studio. So wird das Spiel gewonnen."

Weitere Artikel zum Thema
Darum kommt ein iPhone 5s ins Oscar-Museum
Francis Lido2
iPhone 5s
Reif für das Museum? Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences will bald das iPhone 5s ausstellen.
Apple heißt Beats offi­zi­ell in der Fami­lie will­kom­men
Lukas Dylus
Unfassbar !6Die berühmtesten Kinder der Familie vereint: Beats by Dr. Dre und Apples iPhone
Die größte Übernahme in der Geschichte Apple ist offenbar durch: „Welcome to the family“, prangt neuerdings über einem Beats-Logo auf Apples Webseite.
Für Beats: Apple kauft Musi­k­ana­lyse-Anbie­ter Seme­tric
Nils Jacobsen
Supergeil !9Großer Datenhunger: Musicmetric analysiert künftig für Apple Nutzervorlieben
Kleine Akquisition in Cupertino: Apple hat den Musikanalyse-Anbieter Semetric übernommen. Der kolportierte Kaufpreis liegt bei 50 Millionen Dollar.