Beats-Werbespot zur WM 2014: Stars, iPhones und mehr

Der WM-Werbespot von Kopfhörer-Hersteller Beats versammelt nicht nur Stars aus Sport und Musik, sondern auch prominente Geräte aus Cupertino. Inmitten eines regelrechten Star-Ensembles finden sich auch Produkte von Apple wieder und besiegeln noch einmal die gemeinsame Zukunft der beiden Marken.

In dem Clip fährt Beats ein recht beeindruckendes Star-Ensemble auf: Die elfköpfige Mannschaft von Weltformat weiß neben den beiden deutschen Nationalspielern Bastian Schweinsteiger und Mario Götze auch die Top-Kicker anderer Landesverbände in ihren Reihen – etwas den Brasiliener Neymar Jr. oder Robin van Persie aus den Niederlanden. Doch damit noch nicht genug: Auch die Rapper Lil Wayne und Nicki Minaj haben Gastauftritte, ebenso wie Produkte des neuen Mutterkonzerns Apple: iPhone 5s und MacBook Air sind in dem Video zu sehen. Ein durchaus pikantes Details ist der Auftritt von Basketball-Superstar LeBron James, der zuvor eigentlich für Apple-Konkurrent Samsung warb.

Der fünf Minuten langen Werbespot mit dem Namen "The Game Before The Game" nutzt die Fußball-WM 2014 in Brasilien als Hintergrund für seine Geschichte. In dieser geht es um die Vorbereitung auf das Spiel – von den Spielern, den Funktionären und den Fans, im Stadion und zu Hause. In dem Begleittext zu dem aufwendig produzierten Clip heißt es: "Vor den Toren, vor dem Ruhm gibt es ein ungesehenes Spiel im Umkleideraum. Sieh selbst, wie die Besten sich auf Größe vorbereiten, mit Beats Solo 2 und Studio. So wird das Spiel gewonnen."


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp für iOS erlaubt schon bald Teilen von bis zu 30 Bildern auf einmal
Michael Keller
WhatsApp für iOS soll in naher Zukunft ein Update erhalten
WhatsApp für iOS soll bald ein praktisches Feature erhalten: Künftig könnt Ihr offenbar mit der App bis zu 30 Bilder auf einmal verschicken.
Nintendo Switch: Die Liste der zusätz­li­chen Kosten wird immer länger
Stefanie Enge
Peinlich !9Die Nintendo Switch bringt viele Kosten mit sich und ist dadurch eigentlich genauso teuer wie die technisch überlegenen Konsolen von Sony und Microsoft
Die Nintendo Switch kostet etwa 330 Euro – doch da kommen noch einige Kosten obendrauf, bis Ihr komfortabel losspielen könnt.
Xperia Z3 Plus: Sony veröf­fent­licht Android Nougat-Update
Das Sony Xperia Z3 Plus ist im Juni 2015 auf den Markt gekommen
Sony ist nicht zu bremsen: Nur einen Tag nach dem Rollout für das Xperia Z5 soll das Android Nougat-Update auch für das Xperia Z3 Plus unterwegs sein.