CURVED/compact vom 25. Juni: Der Tag in drei Minuten

Was für ein Abend: Während es in Brasilien für ein paar Mannschaften um den Einzug ins Achtelfinale geht, zeigt Google auf der Entwicklerkonferenz in San Francisco neue Produkte und Services. Und Ihr seid mit CURVED bei beiden Events live dabei.

Ob Android 4.5 (oder 5.0), Android TV, Nexus oder Play-Dienste: Heute Abend schöpft Google auf der Entwicklerkonferenz I/O in San Francisco aus dem Vollen. Dagegen sollte man vorm Netflix-Start im Herbst seine Erwartungen an den Streamingdienst wohl ein wenig bremsen. Dafür haben wir klare Vorstellungen vom Preis der kommenden iWatch von Apple. Außerdem zeigt Parrot gleich zwei neue Technik-Spielzeuge. Dann noch ein Ausblick auf die Fußball-WM im WM-Blog und ein paar Tipps, wie und wo die Spiele kostenlos im Internet angeschaut werden können.

Die Themen im Einzelnen zum Nachlesen:

Die Google I/O 2014 im Liveticker.
Was wir von Netflix Deutschland (nicht) erwarten dürfen.
So viel darf die iWatch von Apple kosten.
Spaß mit "Dumping Sumo" und "Rolling Spider" von Parrot.
Der Kannibale von Natal im WM-Blog.
Argentinien gegen Nigeria und andere WM-Partien im Livestream.

Viele Spaß mit CURVED/compact vom 25. Juni 2014. Wir freuen uns auf Eure Kommentare.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 11: Apple Music soll zur Platt­form für Apples eigene Serien werden
Michael Keller
Serien wie Carpool Karaoke sollen Apple Music unter iOS 11 auszeichnen
Apple Music soll unter iOS 11 zum Anlaufpunkt für alle Arten von Medien werden: Auch seine eigenen Serien will Apple über die App ausspielen.
Gboard: Googles Smart­phone-Tasta­tur verein­facht Einhand-Bedie­nung
Guido Karsten
Googles Gboard-App gibt es auch für iOS
Google hat eine neue Version seiner Tastatur-App Gboard veröffentlicht. Nun könnt Ihr die Tastatur auf dem Smartphone-Display verschieben.
Apple-Patent: Künf­tig sollt Ihr Euer iPhone kabel­los am Router aufla­den
Apple arbeitet am kabellosen Aufladen über größere Distanzen
Das iPhone kabellos aufladen und im Internet surfen: Einem Patent zufolge arbeitet Apple daran, Daten und Strom gleichzeitig zu übertragen.