Dice+ im Check: Ein Würfel für das digitale Zeitalter

Früher verstand man unter einem Spieleabend, dass man sich an einen Tisch setzt und sich um ein Brettspiel versammelt. Auf einem Tablet kann man zwar mittlerweile auch Brettspiele spielen, aber leider fehlt dann doch das Wurferlebnis eines echten Würfels. Dice+ verbindet das analoge Spielgefühl von Brettspielen mit der digitalen Welt. 

Das Dice+ ist ein Würfel mit ziemlich viel Elektronik in quadratischer Form. Im Inneren stecken ein Bluetooth Modul, ein Gyroskop, ein Beschleunigungssensor und auch ein kleiner Akku. Ziemlich viel für einen kleinen Würfel. Erfreulich am Dice+ ist die unkomplizierte Handhabung.

Nach dem Auspacken muss man nur noch die App "Board Games" vom iPad oder Android Tablet installieren. Eine Übersicht an unterstützten Tablets gibt es auf der Hersteller Webseite von Dice+. Wir haben den Zauberwürfel mit einem Tablet ausprobiert und waren von der einfachen Bedienung erstaunt. Kein lästiges Koppeln über die Bluetooth-Einstellungen:  Einfach nur das Spiel mit Dice+-Unterstützung starten – und schon sucht die App nach dem Würfel.

Die Anzahl der Spiele ist aktuell noch überschaubar, aber laut Hersteller werden dieses Jahr noch 20 weitere Spiele mit Dice+-Unterstützung auf den Markt kommen. Die aktuellenSpieleauswahl beschränkt sich auf ein paar Brettspiele wie das moderne „Mensch ärgere dich nicht“ und Backgammon, einigen Kinderspielen und einigen Action Games. Bei den meisten Spielen fungiert der Dice+ wirklich als Würfel, aber erstaunlicherweise fungiert es dank Gyroskop und Beschleunigungssensor auch als Eingabegerät.

Im Spiel „Wings of Fire“ verwandelt sich das Dice+ von einem Würfel in einen kleinen Joystick, mit dessen Hilfe man ein Flugzeug steuern kann. Diese Form von Steuerung funktioniert erstaunlicherweise gut, nur sollte man dann das Tablet nicht flach auf den Tisch legen, sondern in einem Dock befestigen. Besser: Man beamt das Spiel per Air Play oder Miracast auf den großen Fernseher. So macht das Fliegen mit dem Dice+ richtig erst Spass.

Fazit: Gut, aber nicht gut genug

Das Dice+ ist ein tolles Gadget für den Gelegenheitsspieler, der auch auch mal in einer kleinen Runde eine Partie "Mensch ärgere Dich nicht", Backgammon, Monster Smash oder Wings of Fire spielen wollen. Auch die Kinder können Spass mit dem Dice+ haben, aber leider fehlt im Moment noch eine größere Spielevielfalt.

Ein weiteres Plus: Das Dice+ kann nicht nur als Würfel eingesetzt werden kann, sondern auch als Eingabegerät für Arcadespiele. Das könnte sicher in Zukunft für eine größere Spieleauswahl helfen, wenn die Entwickler eine Unterstützung für das Dice+ einbauen.

Ganz kann das Dice+ jedoch nicht ein wirkliches Brettspiel ersetzen. Für eine wirklich emotionales Brettspielpartie braucht man kleine Figuren, die man auf einem bunten Karton hin- und herschieben kann. Und wenn man dann aus lauter Wut über ein verlorenes Match das gesamte Spiel vom Tisch fegt, dann hat man nicht gleich ein Tablet im Wert von ein paar hundert Euro vernichtet...


Weitere Artikel zum Thema
Nintendo Switch: Die Liste der zusätz­li­chen Kosten wird immer länger
Stefanie Enge36
Peinlich !146Die Nintendo Switch bringt viele Kosten mit sich und ist dadurch eigentlich genauso teuer wie die technisch überlegenen Konsolen von Sony und Microsoft
Die Nintendo Switch kostet etwa 330 Euro – doch da kommen noch einige Kosten obendrauf, bis Ihr komfortabel losspielen könnt.
Neue Pflich­ten für Droh­nen­be­sit­zer: Das Kenn­zei­chen kommt
Stefanie Enge2
Weg damit !31Drohnen müssen künftig mit einer Plakette versehen werden, auf dem Name und Adresse des Eigentümers festgehalten werden
Verkehrsminister Dobrindt hat neue Pflichten für Drohnenpiloten verfasst, die heute vom Bundeskabinett beschlossen wurde.
Nintendo Switch: Käufer müssen zum Launch auf Netflix und Co. verzich­ten
Christoph Groth
Peinlich !10Videostreaming ist auf der Nintendo Switch vorerst nicht möglich
Netflix muss warten: Ein Nintendo-Mitarbeiter hat bestätigt, dass die Nintendo Switch zum Marktstart kein Videostreaming erlaubt.