Die besten Tipps und Tricks für das Samsung Galaxy S5

Samsung hat sich für das Galaxy S5 viele neue Funktionen einfallen lassen. Mit diesen Tipps und Tricks haben selbst alte Android-Hasen das Smartphone besser im Griff!

Display für Einhandbedienung verkleinern

Mit einem Wisch verkleinert Ihr die Ansicht, um das Galaxy S5 mit einer Hand bedienen zu können.

Für die Bedienung mit einer Hand ist das Galaxy S5 zu groß. Habt Ihr mal nur eine Hand zur Verfügung, könnt Ihr das Display mit einer Wischgeste schrumpfen. Hierzu zieht Ihr einfach einen Finger - wahrscheinlich den Daumen - ungefähr in der Mitte des Touchscreens vom Rand etwa zwei Zentimeter in Richtung Mitte und ruckartig wieder zurück zum Rand. Mit der gleichen Geste vergrößert Ihr den Bildschirm auch wieder.

Ist die Funktion bei Eurem S5 noch nicht aktiviert, könnt Ihr dies unter Einstellungen -> Ton und Anzeige -> Einhändiger Betrieb nachholen.

Benachrichtigungsfeld anpassen

Die zehn Schnellzugriffe im Benachrichtigungsfeld könnt Ihr verändern

Im Benachrichtigungsfeld ist Platz für zehn Verknüpfungen, von denen Ihr fünf sofort nach dem Herunterziehen seht. Mit einem Klick auf das Fenster-Symbol in der rechten oberen Ecke ruft Ihr alle zur Auswahl stehenden Schnellsteuerungsoptionen auf. Seid Ihr mit der Auswahl der ersten fünf oder zehn Apps nicht zufrieden, könnt Ihr sie unter Einstellungen -> Schnelleinstellungen -> Benachrichtigungsfeld ganz einfach Euren Wünschen anpassen und auch ihre Reihenfolge verändern.

Zwei Apps parallel benutzen

Mit der Multi Window-Funktion zeigt Euch das Galaxy S5 zwei Apps nebeneinander an

Dass Android Multitasking beherrscht und mehrere Apps gleichzeitig laufen können, ist ein alter Hut. Beim Galaxy S5 könnt Ihr Euch allerdings zwei Anwendungen nebeneinander auf dem Bildschirm anschauen und bedienen. Multi Window nennt Samsung diese Funktion – unter Einstellungen -> Ton und Anzeige -> Multi Window aktiviert Ihr sie.

Einen Screenshot aufnehmen

Ist diese Option aktiviert, reicht ein Wisch über das Display, um einen Screenshot aufzunehmen

Beim Galaxy S5 gibt es zum Aufnehmen eines Bildschirmfotos keine Tastenkombination, sondern Ihr wischt einfach mit dem Handrücken von links nach rechts oder von rechts nach links über das Display. Ist die Screenshot-Option nicht eingeschaltet, holt Ihr das unter Einstellungen -> Bewegung -> Bewegungen und Gesten -> Aufnehmen durch Wischen mit der Hand nach.

Schnellere Downloads

Für schnellere Downloads kombiniert das Galaxy S5 LTE und WLAN.

Wenn Euch das Herunterladen einer mindestens 30 MB großen Datei zu langsam geht, könnt Ihr unter Einstellungen -> Netzwerkverbindungen den Download-Booster aktivieren. Dabei lädt das S5 die entsprechenden Daten parallel per WLAN- und LTE-Verbindung herunter.

Mit Handschuhen benutzen

Erhöht Ihr die Touch-Empfindlichkeit, lässt sich das Galaxy S5 sogar mit Handschuhen bedienen

Beim Galaxy S5 müsst Ihr im Winter nicht mehr mit kalten Händen herumlaufen. Das Galaxy S5 könnt Ihr auch mit Handschuhen bedienen. Dafür müsst Ihr unter Einstellungen -> Ton und Anzeige -> Anzeige einfach nur einen Haken bei "Touch-Empfindlichkeit hoch" setzen.

Toolbox: Direkter Zugriff auf die fünf wichtigsten Apps

Die kleine Toolbox bleibt immer im Vordergrund und biete Euch direkten Zugriff auf fünf Apps

Unter Einstellungen -> Ton und Anzeige aktiviert Ihr die Toolbox. Dabei handelt es sich um einen kleinen Kreis, der auf dem Touchscreen immer im Vordergrund erscheint. Berührt Ihr diesen, klappt eine Liste mit bis zu fünf Apps aus, die Ihr frei bearbeiten und Euren Wünschen anpassen könnt.

Air View: Mehr Vorschau ohne Berührung

Mit Air View braucht Ihr das Display gar nicht mehr berühren, um Details zu erfahren

Habt Ihr Air View unter Einstellungen -> Bewegung -> Air View aktiviert, erkennt das S5 Euren Finger schon, bevor er den Touchscreen berührt. Bei einigen Apps wie dem S Planner, der Galerie oder dem Video-Player zeigt Euch das Smartphone dann eine Vorschau der Bilder oder der Details zum Termin an.

Internen und externen Speicher verschlüsseln

Auf Wunsch verschlüsselt das Galaxy S5 seinen internen aber auch externen Speicher

Das Galaxy S5 kümmert sich um die Sicherheit Eurer Daten und bietet an, sowohl den festverbauten Gerätespeicher als auch die externe SD-Karte zu verschlüsseln. Beim Einschalten des Smartphones müsst Ihr anschließend jedes Mal das Passwort eingeben. Allerdings hält sich Samsung mit Informationen zur Art der Verschlüsselung bedeckt. Um die Option unter Einstellungen -> System -> Sicherheit zu aktivieren, benötigt Ihr einen vollen Akku und mindestens eine Stunde Zeit.

Dateien mit dem privaten Modus verstecken

Im privaten Modus versteckt das Galaxy S5 ausgewählte Dateien

Aktiviert Ihr den privaten Modus, sichert das Galaxy S5 Eure persönlichen Inhalte und versteckt sie. Momentan steht er für Fotos, Videos, Musik, Audioaufnahmen und die Inhalte des Ordners "Eigene Dateien" zur Verfügung. Ihr könnt die Inhalte einzeln auswählen, und anschließend zeigt das Smartphone sie nur noch an, wenn der private Modus eingeschaltet ist. Zu finden unter Einstellungen -> Personalisierung -> Privater Modus.

Notfallassistent für mehr Sicherheit

Das Galaxy S5 ist für Notfälle gerüstet

Das Galaxy S5 verfügt über einen Notfallassistenten, der Euch in Gefahrensituationen helfen soll. Unter Einstellungen -> System -> Notfallassistent könnt Ihr den Notfallmodus einschalten, der den Startbildschirm mit einem schwarzen Theme versorgt und den Funktionsumfang einschränkt, um den Akku zu schonen. Dort könnt Ihr auch "Hilfenachrichten senden" aktivieren: Drückt Ihr drei Mal schnell die Ein-/Aus-Taste, nimmt das Smartphone Kontakt zu Euren hinterlegten wichtigen Kontakten auf und startet je nach Voreinstellung die Übertragung von Bildern und/oder Ton.


Weitere Artikel zum Thema
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten
Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.
Apple MacBook Pro (2016) mit Touch Bar im Test [mit Video]
Marco Engelien
Leicht, schick, aber auch teuer: das neue MacBook Pro mit Touch Bar.
Das neue MacBook Pro ist flacher, leichter und hat die Touch Bar statt der F-Tasten. Aber ist es auch das bessere Arbeitsgerät für Profis? Der Test.