Exklusiv: Lenovo Yoga Tablet 10HD+ im ausführlichen Hands-On

Ein 10 Zoll-Tablet, das stehen kann — und zwar ohne Tastaturdock? Eines, das sich aber auch wie ein aufgeschlagenes Magazin bequem in der Hand halten lässt? Oder leicht angewinkelt liegt? Klingt gut, das Konzept, das Lenovo mit seinen Yoga-Androiden verfolgt. Wir haben uns den jüngsten Spross dieser Reihe angesehen.

Mit seinen beiden Yoga Tablets hatte Lenovo im Herbst des vergangenen Jahres einen 10- und einen 8-Zoller mit Android OS vorgestellt, die vor allem durch ihre namensgebende Variabilität beim Aufstellen und Halten bestachen. Allein: Unter der Haube mangelte es beiden Geräten ein wenig an Power, während gleichzeitig die Displayauflösung recht grob geraten war.

Beide Kritikpunkte beheben die Chinesen mit dem neuen Yoga Tablet 10HD+: Das kommt nicht nur mit Full HD-Screen, sondern auch mit einem potenten Vierkernprozessor daher — und erst so macht die Mediennutzung in allen erdenklichen Positionen richtig Spaß:

Daneben bietet das Yoga Tablet 10HD+ dem Nutzer noch einen gewaltigen 9000 mAh-Akku, der laut Lenovo eine Laufzeit von bis zu 18 Stunden möglich machen soll. Das dürfte wohl eher ein Idealwert sein, lange durchhalten sollte das mit nur 615 Gramm dennoch gemäßigt schwere Gerät aber durchaus.

Erhältlich ist das flexible 10 Zoll-Tablet hierzulande ab Juni: Die Version mit WLAN kostet dann 349 (UVP), eine 3G-Variante 399 Euro (UVP).


Weitere Artikel zum Thema
Xperia Z5 und Co.: Sony zieht Nougat-Update zurück
Michael Keller
Besitzer des Xperia Z5 müssen wohl weiter auf Android Nougat warten
Sony hat offenbar das Nougat-Update für seine Smartphones gestoppt: Die entsprechende Mitteilung ist auf Xperia Z5 und Co. nicht mehr zu sehen.
Apple sieht Rot: Tref­fen mit Unicode wegen neuer Haar­farbe für Emojis
1
Apple und die anderen Mitglieder des Unicode-Konsortiums stimmen in Kürze über rothaarige Emojis ab
Die rootharigen Emojis kommen: Das Unicode-Konsortium entscheidet nächste Woche bei Apple in Cupertino über die Einführung der neuen Haarfarbe.
Google Sicher­heits­up­date für Januar 2017 schließt über 90 Sicher­heits­lücken
1
Googles Patches für Januar 2017 sollen Android sicherer machen
Ist Android ein Schweizer Käse? Mit dem Google Sicherheitsupdate für Januar 2017 sollen 94 Lücken im Android-System geschlossen werden – ein Rekord.