Forscher laden Handy dank Nanotechnik in 30 Sekunden

Von 29 auf 100 Prozent Akkuladung in 30 Sekunden: Dieses erstaunliche Ergebnis erzielte das Unternehmen StoreDot aus Israel bei einer Präsentation auf der Veranstaltung Think Next von Microsoft. Für die Vorführung wurde ein Galaxy S3 von Samsung mit der Nanotechnik aufgeladen, wie in dem Youtube-Video zu sehen ist.

Um so eine kurze Ladezeit zu ermöglichen, verwenden die Techniker von StoreDot die sogenannte Nanodot-Technologie. Mit dieser könnte es in naher Zukunft möglich werden, die Akkus von Smartphones innerhalb von nur einer Minute komplett aufzuladen, berichtet phonearena.

Überlegene Speichereigenschaften

Nanodots sind bioorganische Nanokristalle, die hervorragende Speichereigenschaften aufweisen. So ermöglichen sie nicht nur äußerst schnelle Aufladezeiten: Aufgrund ihrer einzigartigen Fähigkeiten könnte sich die Nanotechnik auch in ganz anderen Gebieten einsetzen lassen: So soll sie auch im Bereich der Datenspeicherung oder in der Entwicklung flexibler Displays und Bildverarbeitungssensoren von Nutzen sein.

Der in dem Video verwendete Prototyp hat zwar noch die Größe eines regulären Laptop-Netzteils; die Firma StoreDot arbeite aber bereits daran, den Umfang erheblich zu reduzieren, damit Nutzer das Gerät in einem handlichen Format einfach transportieren können. Die Massenproduktion ist für das Jahr 2016 geplant – etwas Geduld ist also gefragt, bis Technikfreunde weltweit von den schnellen Ladezeiten profitieren können.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Redmi 4 Prime im Test
Jan Johannsen3
Her damit !5Das Xiaomi Redmi 4  Prime
8.3
Das Xiaomi Redmi 4 Prime ist das nächste Smartphone des chinesischen Herstellers mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Der Test.
Galaxy S7 und S7 Edge: Nougat-Update direkt auf Android 7.1.1
Supergeil !22Nach der Beta könnten das Galaxy S7 und S7 Edge direkt das Update auf Android 7.1.1 Nougat erhalten
Das Galaxy S7 und S7 Edge könnten direkt Android 7.1.1 Nougat erhalten: Dies geht zumindest aus dem Screenshot eines Beta-Testers hervor.
Onli­ne­zwang für "Super Mario Run": Darum soll es keinen Offli­ne­mo­dus geben
Marco Engelien6
Weg damit !26"Super Mario Run" setzt eine aktive Internetverbindung voraus.
"Super Mario Run" unterwegs in der Bahn oder im Flugzeug zocken? Das wird wohl nichts. Das Spiel setzt brauchen eine aktive Internetverbindung voraus.