#Galaxy11-Video: So endet der Menschen-Aliens-Showdown

Lange hat es gedauert, nun ist das Ende der #Galaxy11-Reihe da: Wenige Tage nach dem Finale der Fußball-WM 2014 hat Samsung am 15. Juli den zweiten Teil des Matches zwischen Menschen und Aliens veröffentlicht. Wieder stellt das Samsung Galaxy S5 eine wertvolle Hilfe dar.

Schon der erste Teil des Matches war relativ enttäuschend: Denn im Gegensatz zu den vorherigen Spots der #Galaxy11-Reihe, in denen Ihr die Herausforderung und das Training sehen konntet, sind die Spieler in den letzten beiden Videos nur noch animiert zu sehen. Die Computerspiel-Ästhetik mindert den Eindruck erheblich, den der Werbefilm bei den Zuschauern hinterlässt.

Keine Überraschungen im Match

Es waren keine hellseherischen Fähigkeiten nötig, um den Sieg der Menschheit in dem #Galaxy11-Match vorherzusagen. Die gesamte Dramaturgie des Spiels erscheint wie aus dem Lehrbuch für Sportfilme oder Wrestling-Matches abgeschrieben: Zunächst gehen die Bösen in Führung, scheinen haushoch überlegen, und am Ende gewinnen die Guten nur knapp, nachdem die Spieler ihren Teamgeist wiedergefunden haben.

In den ersten beiden Teilen hatte Samsung sowohl die Spieler als auch seine Geräte mehr in den Mittelpunkt gestellt – und durch die Kombination von realen Aktionen und Animationen manchen Zuschauer beeindruckt. Das Ende der Reihe wirkt demgegenüber in mehr als einer Hinsicht künstlich – was auch daran liegen könnte, dass die WM längst vorbei ist.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !9Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.