Google Nexus 9 im Vergleich mit dem Apple iPad Air 2

Googles neues Flaggschiff-Tablet, das von HTC gebaute Nexus 9, ist in der CURVED-Redaktion eingetroffen. Was liegt näher, als es mit dem großen Konkurrenten aus dem Hause Apple zu vergleichen: Beide kommen mit einem QXGA-Display im 4:3-Format, das Nexus 9 auf 8,9 Zoll, das iPad Air 2 auf 9,7 Zoll. Auch hinsichtlich ihrer Preise sind sich die Tablets recht ähnlich. Markante Unterschiede gibt es aber dennoch auch abseits des installierten Betriebssystems, wie unser Vergleichsvideo zeigt.

Was den Wettstreit zwischen beiden Geräten schlussendlich entscheidet, ist neben der natürlich eminenten Frage nach der OS-Präferenz dann doch die Verarbeitungsqualität: Das Nexus 9 — wenigstens unser Testmuster, das aber laut zahlreichen Meldungen aus dem Netz damit nicht ganz allein steht — enttäuscht mit einer wackeligen, schlampig montierten Rückseite und unschönen Lichthöfen in den Ecken des Displays. Solche Blößen gibt sich das iPad Air 2 nicht; und damit ist die Entscheidung zwischen iPad und Nexus 9 leider doch nicht, wie von mir noch vor ein paar Wochen optimistisch prognostiziert, eine bloße Frage des Ökosystems.

Die guten Nachrichten für Nexus-Fans: In Sachen Performance stehen sich die Geräte gegenseitig kaum nach, und wenigstens bezüglich der Kamera und den Preisen rennt das Air 2 dem Android-Boliden nicht davon. Wer also dringend ein 4:3-Zoll-Tablet größer als 8 Zoll sucht und mit iOS nun gar nichts anfangen kann, der darf den Kauf des Nexus 9 zwar erwägen, wartet aber vielleicht besser auf die kommenden Geräte-Chargen und darauf, ob diese sich hinsichtlich ihrer Verarbeitung etwas besser präsentieren. Ansonsten stehen mit dem Sony Xperia Z3 Tablet Compact, dem ASUS MeMO Pad 7 ME572 oder auch dem Shield-Tablet von Nvidia diverse leistungsstarke und teilweise deutlich günstigere Alternativen mit allerdings etwas kleineren Displays zur bereit.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone Probleme behe­ben: Einfa­che Tricks wenn das Apple-Handy zickt
Joerg Geiger
Mit diesen Tipps vermiesen euch iPhone Probleme nicht die Weihnachtszeit.
iPhone Probleme können einen ordentlich die Stimmung vermiesen. Doch oft helfen die kleinen Dinge: Hier ein paar Tipps.
iPho­nes bald ganz ohne Kabel – und Apple mit zwei Keyno­tes pro Jahr?
Lukas Klaas
UPDATEWird kabelloses Laden auf dem iPhone bald möglich.
Apples Lightning Port könnte ab 2021 der Vergangenheit angehören, zumindest, wenn man dem Analysten Ming-Chi Kuo Glauben schenkt.
(K)ein Kopf­hö­rer­an­schluss beim Smart­phone? Ein Plädoyer für die Klinke
Viktoria Vokrri
Gefällt mir15Darum sollte der Kopfhöreranschluss erhalten bleiben.
Mit oder ohne Kopfhöreranschluss? Eine Frage, an der sich die Geister scheiden. Lest hier unser Plädoyer für die Klinke.