Google Now: So nutzt Ihr "Ok Google" auf dem Lockscreen

Google hat seinen Sprachassistenten für Android um zwei sinnige  Features erweitert, die uns hierzulande ganz besonders freuen: Neben der Erkennung gesprochener Satzzeichen ist es durch die mittlerweile ausgerollte Option, in Google Now mehrere Sprachen parallel zu aktivieren, nun auch für deutschsprachige Nutzer möglich, systemweit und sogar auf dem Lockscreen das Hotword "Ok, Google" zum Starten des Assistenten einzusetzen.

Die Erkennung gesprochener Satzzeichen erklärt sich selber und muss auch nicht gesondert aktiviert werden; für alle, denen die nötigen Einstellungen für die Spracheinstellungen im Video zu schnell vorgeführt wurden — hier noch einmal alle Schritte ganz in Ruhe:

Tippt zunächst auf das Mikro-Symbol in der Google-Suchleiste und auf dem nächsten Screen unten rechts auf die drei Punkte. Im aufpoppenden Fensterchen wählt Ihr "Einstellungen" und dann den Eintrag "Sprache". Hier setzt Ihr neben Eurer(n) Standardsprache(n) noch einen Haken bei "English (US)" und bestätigt mit einem Tipp auf den Speichern-Button unten. Im folgenden Dialogfenster lasst Ihr die Umstellung der primären Sprache auf English (US) durch einen Tipp auf "Ja, ändern" zu.

Nun setzt Ihr noch alle Häckchen unter dem Eintrag "'Ok Google'-Erkennung" und absolviert das automatisch folgende Sprachmodell-Training (zur Not könnt Ihr das auch händisch über den entsprechenden Menüpunkt starten) — wichtig dabei: Die "texanische" Aussprache von Google (also eher [gougel] statt [gugel]), da der Befehl ja nun englisch sein muss.

Hat alles geklappt, könnt Ihr die Sprachsuche fortan aus jedem Android-Menü und sogar vom Lockscreen aus durch ein gesprochenes "Ok Google" starten und danach dann weiter auf deutsch bedienen.

Danke an unseren Leser Björn für den Tipp!


Weitere Artikel zum Thema
"Project Tango": Google stellt Support für Augmen­ted-Reality-Platt­form ein
Christoph Lübben
Project Tango ist schon bald Geschichte
Im Jahr 2018 wird Google die Unterstützung für Project Tango einstellen. Aber das bedeutet nicht das Ende der Augmented Reality für Android.
Huawei Mate 9: Update auf Android Oreo erreicht Deutsch­land
Christoph Lübben
Das Huawei Mate 9 gehört zu den ersten Geräten, die Android Oreo erhalten
Auch in Deutschland ist Android Oreo wohl nun für das Huawei Mate 9 verfügbar. Dieses bringt einige neue Features und Verbesserungen mit.
So soll Android Go güns­tige Smart­pho­nes zum Laufen brin­gen
Marco Engelien
Android Oreo gibt es jetzt auch als Go-Edition.
Googles neues Betriebssystem Android Go soll auf günstigen Geräten flüssig laufen. Wo die Unterschiede zum normalen Android liegen, erklären wir hier.