Google Now: So nutzt Ihr "Ok Google" auf dem Lockscreen

Google hat seinen Sprachassistenten für Android um zwei sinnige  Features erweitert, die uns hierzulande ganz besonders freuen: Neben der Erkennung gesprochener Satzzeichen ist es durch die mittlerweile ausgerollte Option, in Google Now mehrere Sprachen parallel zu aktivieren, nun auch für deutschsprachige Nutzer möglich, systemweit und sogar auf dem Lockscreen das Hotword "Ok, Google" zum Starten des Assistenten einzusetzen.

Die Erkennung gesprochener Satzzeichen erklärt sich selber und muss auch nicht gesondert aktiviert werden; für alle, denen die nötigen Einstellungen für die Spracheinstellungen im Video zu schnell vorgeführt wurden — hier noch einmal alle Schritte ganz in Ruhe:

Tippt zunächst auf das Mikro-Symbol in der Google-Suchleiste und auf dem nächsten Screen unten rechts auf die drei Punkte. Im aufpoppenden Fensterchen wählt Ihr "Einstellungen" und dann den Eintrag "Sprache". Hier setzt Ihr neben Eurer(n) Standardsprache(n) noch einen Haken bei "English (US)" und bestätigt mit einem Tipp auf den Speichern-Button unten. Im folgenden Dialogfenster lasst Ihr die Umstellung der primären Sprache auf English (US) durch einen Tipp auf "Ja, ändern" zu.

Nun setzt Ihr noch alle Häckchen unter dem Eintrag "'Ok Google'-Erkennung" und absolviert das automatisch folgende Sprachmodell-Training (zur Not könnt Ihr das auch händisch über den entsprechenden Menüpunkt starten) — wichtig dabei: Die "texanische" Aussprache von Google (also eher [gougel] statt [gugel]), da der Befehl ja nun englisch sein muss.

Hat alles geklappt, könnt Ihr die Sprachsuche fortan aus jedem Android-Menü und sogar vom Lockscreen aus durch ein gesprochenes "Ok Google" starten und danach dann weiter auf deutsch bedienen.

Danke an unseren Leser Björn für den Tipp!


Weitere Artikel zum Thema
Android O im Rund­gang: Die erste Entwick­ler-Version auspro­biert [mit Video]
Marco Engelien
Eine erste Preview für Entwickler gibt einen Ausblick auf Android O.
Google hat die erste Preview zu Android O veröffentlicht. Die ist eigentlich nur für Entwickler gedacht. Wir haben sie uns trotzdem schon angesehen.
Das alles gehört zum Liefe­r­um­fang des Galaxy S8
3
Her damit !5Samsung wird das Galaxy S8 Ende März vorstellen
Welchen Lieferumfang wird das Samsung Galaxy S8 bieten? Ein auf Twitter geleaktes Foto der Packung könnte Aufschluss geben.
So instal­liert Ihr Android O auf Eurem Smart­phone
Jan Johannsen
Android O könnt Ihr installieren, wenn Ihr die passende Hardware zur Hand habt.
Ihr wollt die erste Developer Preview von Android O ausprobieren? Wir erklären Euch Schritt für Schritt, wie man das neue Betriebssystem installiert.