GoPro verleiht Flüüüügel

Action-Cam-Hersteller GoPro ist bekannt für ungewöhnliche Werbeclips. Bei diesem geht uns das Herz auf: Ihr seht einen Pelikan, der sich zum ersten Mal in die Lüfte schwingt.

Was die Geschichte so herzergreifend macht, ist die Geschichte des Pelikans mit Namen "Big Bird". Nach einem heftigen Sturm wurde er von seinem Schwarm getrennt und musste verletzt an einem Strand in Tansania notlanden. Dort wurde er von Anwohnern liebevoll aufgepäppelt.

Ob seine "Wingmen" ihm bei den ersten Flugversuchen nach dem Sturm tatsächlich eine Hilfe waren, ist unklar. Allerdings soll der große Vogel bei seinen ersten Starts noch recht wackelig auf den Beinen gewesen sein. Alle, die jetzt befürchten, dass der Vogel die gesamte Zeit eine Kamera auf dem Schnabel trug, können beruhigt sein. Damit wollten die Camp-Besitzer lediglich den ersten richtigen Flug des Pelikans dokumentieren. Das ist ihnen eindrucksvoll gelungen.


Weitere Artikel zum Thema
Huaweis EMUI 5.1 erhält GoPro-Schnitt­soft­ware Quik
Michael Keller
Über die Gallerie des Huawei P10 gelangt Ihr zur Quik-App
Huawei und GoPro haben auf dem MWC 2017 eine Kooperation verkündet: Die Videoschnitt-App Quik soll fester Teil von EMUI 5.1 sein – auf dem Huawei P10.
GoPro und das Warten auf eine 360-Grad-Action-Cam
Peinlich !12Soll 2017 einen Nachfolger erhalten: GoPro Hero5 Black
GoPro hat neue Action-Kameras für 2017 angekündigt. Mit Blick auf die Negativmeldungen im vergangenen Jahr stellt sich die Frage: Reicht das?
GoPro Karma: Drohne hebt drei Monate nach Verkaufss­topp wieder ab
Guido Karsten2
Supergeil !9Äußerlich unterscheidet sich die GoPro Karma nicht auffällig von anderen Drohnen
Die GoPro Karma ist zurück. Nachdem Probleme mit der Stromversorgung behoben wurden, darf die Drohne nun wieder gekauft werden und abheben.