Huawei Ascend Mate 7: Video-Teaser mit Mumie und CEO

Huawei wird im Rahmen der Internationalen Funkausstellung in Berlin am 4. September sein neues Ascend Mate 7 vorstellen, dies verrät ein erstes Teaser-Video. Zwar zeigt der Spot auf den ersten Blick nur gewohnt fröhliche Smartphone-Besitzer, doch weisen die teils kuriosen Szenen auch auf dessen kommende Features hin.

Die erste Dame im Spot demonstriert beispielsweise anhand eines Rennspiels die grafischen Fähigkeiten und die Lagesensoren ihres Ascend Mate 7. Kandidat Nummer zwei beweist, dass sein Smartphone auch mit Wearables funktioniert und Benachrichtigungen an sein Huawei Talkband B1 übertragen kann.

Huawei Ascend Mate 7 möglicherweise mit Metallgehäuse

Der dritte Ausschnitt könnte auf ein elegantes Gehäusedesign hinweisen, bei dem möglicherweise auch Metall als Material zum Einsatz kommt. Ein CEO, der mit seiner Tochter spielt, soll dem Zuschauer vermutlich vermitteln, dass auch Sicherheit und die Trennung privater und geschäftlicher Daten für Huawei bei der Entwicklung des Ascend Mate 7 eine Rolle gespielt haben.

Zuletzt folgen ein kurioser Auftritt einer jubelnden Mumie in einer Ausgrabungsstätte, ein Barkeeper mit einer künstlerischen Ader und eine Alleinreisende zu Pferd. Ihre Darbietungen sollen aller Wahrscheinlichkeit nach auf die Multimedia- und Streaming-Fähigkeiten, die breite Farbpalette bei der Wahl des Gerätes, oder aber die Farbechtheit des verwendeten Displays sowie auf die Reisetauglichkeit des Ascend Mate 7 hinweisen.

Fingerabdruckscanner des Ascend Mate 7 bestätigt

Zu allerletzt weist Huawei noch einmal auf den nahenden Präsentationstermin hin und gibt den entscheidenden Hinweis darauf, dass das Ascend Mate 7 auch mit einem Fingerabdruck-Scanner ausgestattet sein dürfte. Dies wurde bereits aufgrund eines Fotoleaks von Mitte August vermutet.


Weitere Artikel zum Thema
Statis­tik: Das sind die Lieb­lings-Smart­pho­nes in Deutsch­land und der Welt
Tina Klostermeier2
Peinlich !24Frau mit Smartphone, Smartphones 2018, Hände
Smartphones gibt es viele am Markt? Aber welche Modelle sind bei Nutzern besonders beliebt? Darüber gibt eine Statistik Aufschluss.
Huawei Mate 20 Pro lässt sich offen­bar schlecht repa­rie­ren
Francis Lido2
Mate 20 Pro: Wenn das Display zu Bruch geht, müsst ihr wohl auch den Fingerabdrucksensor ersetzen
Ein Teardown zum Huawei Mate 20 Pro offenbart Schwächen: Reparaturen an dem Smartphone sind teilweise aufwendig und zeitintensiv.
Huawei P20 (Pro) und Co.: An diesem Tag kommt Android Pie
Christoph Lübben
Das Huawei P20 Pro erhält neben weiteren Smartphones des Herstellers schon bald Android Pie
Android Pie kommt: Zumindest in einigen Regionen erhalten neun Huawei-Smartphones das Update noch im November. Auch in Deutschland?

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.