iOS 8: Das ist neu in der Kamera- und Foto-App

Einen ersten Rundgang durch die Preview-Version von iOS 8 haben wir Euch bereits vor ein paar Tagen geliefert, heute schauen wir uns die Neuerungen im Detail an, die die kommenden Version von Apples mobilem OS der Kamera-App und der Foto-Bearbeitung beschert.

Auch wenn einige Features, wie bei einer Developer-Version nicht anders zu erwarten, nicht ganz rund laufen respektive noch nicht vollständig umgesetzt sind, machen die Verbesserungen Spaß und Sinn.

Foto-Profis können ihre Bilder noch detaillierter bearbeiten, das "Herzen" von Schnappschüssen, um sie damit gleich in der Cloud zu sichern, ist eine praktische Sache, das neue Timelapse-Feature dürfte begeisterte Anwendung finden, und die Frontkamera nun auch zeitverzögert auslösen zu lassen, macht das Fotografieren in manchen Situationen garantiert einfacher.

Wir freuen uns also weiterhin ungeduldig auf den Release von iOS 8 im Herbst — und Ihr?

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S9: Display soll bis zu 90 Prozent der Vorder­seite einneh­men
Guido Karsten10
Beim Galaxy S8 liegt die "Screen-to-Body-Ratio" bereits bei knapp über 83 Prozent
Beim Galaxy S9 soll das Display einen noch größeren Teil der Vorderseite bedecken als beim Vorgänger. Fällt der Rand unten dann weg?
Libra­tone Q Adapt On-Ear made for Google im Test
Marco Engelien
Dynamisches Duo: der Libratone Q Adapt On-Ear und das Pixel
Der Libratone Q Adapt On-Ear gehört zu den ersten Geräten, die das Label "made for Google" tragen. Was das bedeutet, erklären wir im Test.
Face­book bedient sich mal wieder bei Snap­chat
Francis Lido
Der Facebook Messenger könnte bald ein aus Snapchat bekanntes Feature erhalten
Der Facebook Messenger will wie Snapchat sein: Es wird ein Feature getestet, das Nutzer für den Austausch von Mitteilungen mit einem "Streak" belohnt.