iPhone 6: Hands-on-Video führt 200-Dollar-Klon vor

Täuschend echt, aber leider — oder: zum Glück — doch nur ein Fake: Auf YouTube ist mal wieder ein Hands-on-Video zum iPhone 6 aufgetaucht, das allerdings nur einen funktionstüchtigen Klon zeigt. Sofern man bei der Hardware überhaupt von "funktionstüchtig" sprechen möchte.

Der Karton des iPhone 6-Klons wirkt realistisch, auch die Anleitung macht auf den ersten Blick einen validen Eindruck — doch wenn es um das Device selbst geht, sind die Unterschiede frappierend: Auch wenn sich der Look an den zahlreichen Dummys orientiert, die im Laufe des Jahres herausgekommen sind, die Performance des Klons entspricht in keinster Weise der des iPhone 6; selbst ein iPhone 5s schlägt den Rip-off um Längen — das ist die Quintessenz des Hands-on-Videos. Denn unter dem iOS-Skin verbirgt sich ein Android-Gerät, dessen Spezifikation weit hinter aktuellen Standards liegen. Und das zu einem Preis von 160 bis 200 Dollar.

Natürlich ist dem Plagiat auch Zubehör beigelegt: In der Pappschachtel finden sich noch gefakte EarPods, ein Netzteil, das Lightning-Kabel und das SIM-Ejection-Tool. In jedem Falle müssen wir vom Kauf eines solchen Klons aber ausdrücklich abraten: Die Kopien sind ihr Geld bei Weitem nicht wert, außerdem würdet Ihr beim Erwerb die Produktpiraterie unterstützen. Zumindest in China erfreuen sich diese Plagiate aber großer Beliebtheit, wie sich in den letzten Wochen wieder gezeigt hat.

Mit dem Kauf lieber bis zum Release des echten iPhone 6 warten

Auch wenn das Warten schwerfällt:  In jedem Falle ist es die bessere Entscheidung. Lange soll es ohnehin nicht mehr dauern, bis das iPhone 6 erscheint. Nach aktuellem Stand der Gerüchte wird im September mit der Vorstellung des kommenden Apple-Flaggschiffs gerechnet, als Release-Termin könnte der 14. Oktober infrage kommen. Allerdings dürfte vorerst nur das kleinere iPhone 6 mit 4,7 Zoll Bildschirmdiagonale auf den Markt kommen. Beim größeren Modell mit 5,5-Zoll-Display seien in der Vergangenheit immer wieder Probleme bei der Produktion aufgetreten, wie Medienberichte behauptet hatten. Nun heißt es allerdings: Die Verzögerung ist gewollt. Denn bei Apple befürchte man, dass ein zeitgleicher Release der beiden Geräte zu einer Kannibalisierung führen könnte.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy X: Samsung berei­tet Falt-Smart­phone womög­lich schon für Start vor
Francis Lido
So könnte das faltbare Display des Galaxy X aussehen
Möglicherweise bekommen wir das Galaxy X früher zu Gesicht als gedacht. Eine südkoreanische Behörde soll das Gerät bereits zertifiziert haben.
So schla­gen sich das iPhone 8 und 8 Plus in YouTube-Drop­tests
Christoph Lübben
Das iPhone 8 Plus im Droptest
iPhone 8 und iPhone 8 Plus stürzen ab: In gleich zwei Droptests müssen sich die Geräte mit Glas-Rückseite beweisen. Schäden bleiben dabei nicht aus.
Android 8.0 Oreo lässt Euch Upda­tes schnel­ler herun­ter­la­den
Guido Karsten
Mit Android Oreo können einige Nutzer nun Updates gezielt anfordern
Mit Android Oreo verbessert sich mehr, als wir dachten: Wie bekannt wurde, soll die manuelle Suche nach Updates nun wie geplant funktionieren.