iPhone 6: Konzept mit 3D-Kamera und optischem Zoom

Das iPhone 6 – in bunt, in groß, mit 3D-Stereo-Kamera und optischem Zoom. So stellt sich der Designer Danny Mindspi das nächste Flaggschiff von Apple vor. Das klingt nach einem tollen Wunschkonzert, ganz realistisch ist das aber nicht.

Bereits Monate vor einem möglichen Release ist das iPhone 6 in aller Munde und beflügelt die Fantasie der Designer zu bisweilen abenteuerlichen Konzepten. Auf diesen Zug ist auch Danny Mindspi aufgesprungen, der am Freitag einen Clip auf YouTube veröffentlicht hat. Mit ihm zeigt er, wie er sich ein iPhone 6 unter der Modellbezeichnung "Goliath" vorstellt – dieser Name ist gewiss der Bilddiagonalen von 5,7 Zoll geschuldet. Es ist nicht das erste Video zu diesem Modell: Bereits vor einer Woche war ein zweiminütiges Video zu dem "Goliath" erschienen.

Warum das Konzept des iPhone 6  "Goliath" eher unwahrscheinlich ist

Im Vergleich zu manch anderen Konzepten ist das iPhone 6 "Goliath" allerdings eher unrealistisch, zumindest decken sich die Hardware-Merkmale nicht mit den geläufigen Gerüchten. Ein Beispiel: Das iPhone im Video hat ein 5,7-Zoll-Display, das eine Auflösung von 2560 x 1440 Pixel darstellt. Nach bisherigem Stand allerdings wird das nächste Smartphone aus Cupertino in einer Variante mit 4,7 Zoll sowie in einer weiteren mit 5,5 Zoll – als sogenanntes iPhone 6 Air – erscheinen. Allerdings gibt es in jüngsterZeit auch Stimmen, die von einer Phablet-Größe mit den besagten 5,7 Zoll ausgehen, da ein angeblicher Bauplan darüber Aufschluss gibt.

Auch die 3D-Stereo-Kamera auf der Rückseite mit zwei Linsen und dreifachem optische Zoom ist eine Spielerei, auf die Apple wahrscheinlich nicht setzen wird. Die Gerüchte gehen immer mehr in die Richtung, dass das iPhone 6 sehr flach wird, die Spanne reicht von 5,5 Millimeter bis 6,1 Millimeter. Das schränkt den Spielraum für die Hardware-Komponenten stark ein – der Analyst Sun Chang Xu geht daher auch davon aus, dass Apple keinen optischen Bildstabilisator verwenden werde, sondern auf eine elektronische Alternative umsteigen könnte.

Nichtsdestotrotz: Schön anzusehen ist das Konzeptvideo auf jeden Fall und macht Lust auf das iPhone 6 – auch wenn wir bis heute nicht wissen, was genau hinter dem kommenden Flaggschiff steckt. Trotzdem bleibt die "Märchenstunde" zum iPhone 6 spannend. Bislang ist damit zu rechnen, dass es im September erscheinen wird. Habt Ihr Lust auf weitere Konzepte? Dann werft einen Blick in unsere Übersicht.


Weitere Artikel zum Thema
Apple und Samsung profi­tie­ren kaum vom Wachs­tum des Smart­phone-Mark­tes
Michael Keller
Huawei konnte auch im ersten Quartal 2017 seinen Absatz steigern
Der Smartphone-Markt wächst, aber Samsung und Apple haben wenig davon. Vor allem chinesische Hersteller wie Huawei legten Anfang 2017 zu.
Honor 6X erhält Update auf Android 7.0 Nougat
Michael Keller
Das Honor 6X ist seit Anfang 2017 in Deutschland verfügbar
Das Honor 6X erhält ein großes Update: Ab sofort beginnt Huawei den Rollout von Android 7.0 Nougat und EMUI 5.0.
iPhone 8: So könnte Apple das "Problem" mit der Touch ID lösen
Michael Keller2
Her damit !5Bislang hat der Fingerabdrucksensor beim iPhone seinen festen Platz
Wohin kommt der Fingerabdrucksensor im iPhone 8? Gerüchte besagen, dass die Touch ID unter dem Display nicht fertig wird – doch es gibt eine Lösung.