iPhone 6: Rückschale mit neuem Design im Video gezeigt

Wenn das hier tatsächlich ist, wonach es aussieht – nämlich ein Blick auf die echte Rückschale des iPhone 6 – dann bestätigt ein einminütiges Video abermals das neue Design von Apples kommendem Smartphone-Flaggschiff.

Der Clip wurde zusammen mit einigen Bildern auf dem durchaus renommierten japanischen Blog Macotakara veröffentlicht, der in der Vergangenheit schon so manchen treffsicheren Leak hervorbrachte. Ohne großes Vorgeplänkel wird darin das angebliche Rückenstück des iPhone 6 gezeigt. Von den diversen zuvor aufgetauchten – und auch im Video zum Beispiel links zu sehenden – Dummys unterscheidet es sich allein schon durch das aufgebrachte Apple-Logo. Aber auch das Material macht gerade im direkten Vergleich einen glaubwürdigeren, zumal hochwertiger wirkenden Eindruck.

Das Äußere des iPhone 6 von Innen

Spätestens mit der Drehung der angeblichen Rückschale wirkt diese umso authentischer. Der Blick auf das innere bezeugt zwar keineswegs, dass es sich hierbei um ein tatsächliches iPhone 6-Bauteil handelt. Wenn es sich hierbei allerdings um einen Fake handeln sollte, wäre dieser mit einem etwas fragwürdig erscheinenden Aufwand betrieben worden – was dann auch für die bereits zuvor aufgetauchten, übereinstimmenden Fotos identischer Teile gelten müsste. Ganz fertig ist die Rückschale allerdings noch nicht, denn es fehlen noch der iPhone-Schriftzug und die üblichen begleitenden Angaben auf der Rückseite.

Am Schluss stellt das Video noch einen Größenvergleich an und setzt das iPhone 6 wie schon viele vergleichbare Clips zuvor in Relation mit dem aktuellen iPhone 5s. Dieser Vergleich mag bei aktuellem Stand der Gerüchte für die kleinere 4,7-Zoll-Variante von Apples kommendem Smartphone durchaus hilfreich sein. Etwas zweifelhaft ist er jedoch beim deutlich größeren Modell mit 5,5 Zoll, denn hier gibt es noch keine vergleichbar handfesten Grundlagen, um Rückschlüsse auf dessen Design-Details zu ziehen.


Weitere Artikel zum Thema
FaceApp lässt Selfies lächeln, altern oder das Geschlecht ändern
Jan Johannsen
FaceApp verändert Gesichter.
Die Selfie-Masken von MSQRD und die AR-Linsen von Snapchat sind nur der Anfang: FaceApp lässt Selfies lächeln, ändert das Alter und das Geschlecht.
Filme leihen über iTunes: Nun gibt es wöchent­lich güns­tige Ange­bote
Mittwochs gibt es bei iTunes einen Blockbuster als Leihversion günstiger
Bei iTunes gibt es nun den "Movie Mittwoch": Die Sonderaktion stellt jede Woche einen Top-Film in den Fokus.
Kabel­lo­ses Aufla­den soll beim iPhone zum Stan­dard werden
Das Design des iPhone 8 – hier im Konzept – ist noch unbekannt
Kabelloses Aufladen soll beim iPhone Standard werden: Dem Chef einer Tech-Firma zufolge hat Apple dies bereits angekündigt.