iPhone 6 und Apple Watch: Wie gut war die Apple-Keynote?

Was für eine Woche für Apple-Fans: iPhone 6! iPhone 6 Plus! Die Apple Watch! Apple Pay! Apple-CEO Tim Cook brannte auf der mit Spannung erwarteten Keynote diese Woche ein Produktfeuerwerk ab, das dennoch einige Fragen aufwirft. CURVED-Chefredakteur Nils Jacobsen und CURVED-Redakteur Gerd Blank haben diskutiert: War gut gut genug für Apple?

Der iDay ist vorüber. Tim Cook hat geliefert – und mit gleich zwei neuen, großen iPhones, dem neuen Bezahlsystem Apple Pay und vor allem der Apple Watch, die doch nicht iWatch heißt, in zwei Stunden so viel vorgestellt wie in drei Jahren zuvor nicht.

Was bedeutet das Produktfeuerwerk im geschichtsträchtigen Flint Center nun für die Zukunft von Apple? Darüber habe ich mit meinem CURVED-Kollegen Gerd Blank diskutiert. Warum Apple mit den neuen Produkten den Smartphone-Superzyklus maximal ausreizt und damit zumindest in den kommenden 12 Monaten in der besten aller Welten lebt, mittelfristig aber mit seinem Smartphone-Bestseller Probleme bekommen könnte, warum Apple Pay zukunftsträchtig, der Erfolg der Apple Watch aber in der vorgestellten Form ziemlich unklar ist und warum Apple weiterhin Tesla kaufen sollte – all das erfahrt Ihr in den 15 Minuten im Video.


Weitere Artikel zum Thema
Mit iPhone 6 geschos­se­nes Foto gewinnt Wett­be­werb
Michael Keller
Her damit7Das iPhone 6 ist 2019 schon etwas in die Jahre gekommen
Das iPhone 6 ist im Jahr 2014 erschienen – und kann immer noch hervorragende Fotos machen, wie ein aktueller Wettbewerb gezeigt hat.
Nach Kritik an iPhone-Dros­se­lung: Apple senkt Preise für Akku-Austausch
Felix Disselhoff
UPDATENicht meins13Der Akku im iPhone 6s
Dass Apple bei iPhones mit alten Akkus die Performance reduziert, stößt auf Kritik. Das Unternehmen kündigt nun unter anderem ein iOS-Update an.
iPhone 2020 Leak: So soll Apple die Lauf­zeit verlän­gern
Lukas Klaas
Die iPhone Generation 2020 wird wohl mit einer verlängerten Lebensdauer aufwarten können.
Das iPhone 2020 wird wohl mit einem Bauteil ausgestattet sein, das eine verlängerte Akkulaufzeit verspricht - wie genau das geht, erfahrt ihr hier.