Keine gute Idee: Sony Xperia Z2 mit Sonnenbrille nutzen

Sommer und das Sony Xperia Z2 – ganz passt das wohl nicht zusammen, berichtet Xperia Blog. Das neue Flaggschiff der Japaner lässt sich im Landscape-Modus offenbar nicht mit einer aufgesetzten, polarisierten Sonnenbrille nutzen. Denn dann gibt es nur eines zu sehen, wie ein Video beweist: Schwärze.

Polarisierte Sonnenbrillen sind im Sommer weit verbreitet: Anders als herkömmliche Schutzgläser verfügen sie über eine spezielle Folie, die als Filter dient und senkrecht eintreffende Lichtwellen blockiert – somit werden Reflexionen verhindert. Viele Smartphones kommen mit solchen Filtern zurecht, allerdings nicht das Sony Xperia Z2. In einem YouTube-Video ist zu sehen, dass sich das Smartphone im Landscape-Modus – also im Querformat – nicht mit einer solchen Sonnenbrille betrachten lässt.

Bekanntes Problem beim Sony Xperia Z2: Die Überhitzung

Das ist allerdings nicht der einzige Schnitzer, der bei der Entwicklung des Sony Xperia Z2 wohl übersehen wurde. Beim Filmen von 4K-Videos wird das Smartphone sehr schnell sehr heiß, sodass sich das Gerät bereits nach wenigen Minuten ausschaltet. Das ist insbesondere im Sommer blöd. Zunächst war das Problem in Singapur bekannt geworden, doch auch in Deutschland haben Besitzer des Smartphones offenbar mit der Überhitzung zu kämpfen. In den Amazon-Rezensionen etwa schreibt der Nutzer D. Gausmann als Kommentar, dass er zumindest dann zehn Minuten lange 4K-Aufnahmen machen kann, wenn er das Smartphone vorher in den Kühlschrank legt – was natürlich ein extremes Beispiel ist. Allerdings häufen sich die Berichte, dass das Gerät im Schnitt nach vier bis acht Minuten stoppt.

Trotz dieser kleineren Probleme: Insgesamt hat uns das Sony Xperia Z2 im Test sehr gut gefallen, im direkten Vergleich zum Vorgänger haben die Japaner einige sinnvolle Änderungen vorgenommen. Das Smartphone gehört somit zur Oberliga und kann sich mit dem Samsung Galaxy S5, dem HTC One M8 und dem iPhone 5s messen.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone X mit Echt­gold kostet über 3000 Euro
Christoph Lübben
Legend bietet das iPhone X in den Varianten "Momentum", "Corium" und "Aurum" an  (von links nach rechts)
Das iPhone X mit Gold, Diamanten oder exotischem Leder: Ein finnischer Hersteller bietet teure Luxus-Varianten inklusive Gold-EarPods an.
So soll das HTC U11 Plus ausse­hen
Michael Keller2
HTC U11 Plus
Das HTC U11 Plus könnte schon in naher Zukunft erscheinen. Ein Rendervideo zeigt nun bereits das mögliche Design des High-End-Smartphones.
Samsung bestä­tigt "Augmen­ted Reality"-Support für Galaxy Note 8
Francis Lido6
Das Galaxy Note 8 wird bald ARCore unterstützen
Samsung und Google arbeiten bei ARCore zusammen: So soll die Plattform für Augmented Reality auf aktuellen Samsung-Flaggschiffen verfügbar werden.