Konzept-Clip: So könnte ein HTC One M8 Tablet aussehen

HTC-CEO Peter Chou verriet bereits vor wenigen Tagen, dass HTC an einem Tablet arbeite. Dies berichtete die China Times. Ein erstes Konzept von Hasan Kaymak zeigt nun, wie der Hobby-Designer sich ein am neuen Smartphone-Flaggschiff orientiertes HTC One M8 Tab vorstellt.

Optisch ist die Verwandschaft zum frisch vorgestellten HTC One M8 Smartphone des Taiwanesischen Herstellers nicht zu leugnen. Im Grunde sieht das Tablet aus, als hätte der Designer bloß das Handy genommen und in die Breite gezogen. Trotzdem macht es optisch doch einen guten Eindruck. Gerade die deutlich vergrößerten Boomsound-Lautsprecher hätten unter Umständen sogar genug Dampf, um auf kleineren Parties ganz ohne zusätzliche Lautsprecher für Musik zu sorgen. Einen ähnlichen Gedanken verfolgt wohl auch das Tablet-Konzept HTC Babel, das ähnlich große Lautsprecher vorsieht.

Ein besonderes Element im Konzept stellt außerdem das "Smart Multitasking Feature" dar. Dieses soll laut Kaymak das gleichzeitige Öffnen von zwei verschiedenen Anwendungen nebeneinander erlauben - ganz wie unter Windows. Der Nutzen dahinter ist offensichtlich und wird im etwas kurzen Videoclip kurz angeteasert. Darin öffnet der Benutzer gleichzeitig einen Browser und die Kamera-App des HTC One M8 Tablets. Ein möglicher Verwendungszweck wäre daher sicherlich die direkte Weiterverwendung von frisch geknipsten Fotos.

Mit HTC Sense 6.5

Was das Innenleben des HTC One M8 Tablets angeht, hat Hasan Kaymak sich nicht gerade sparsam gezeigt. So nannte der Hobby-Designer dem Portal AndroidHeadlines einige Randdaten, die deutlich machen, dass er das Tablet klar im High-End-Bereich einordnen würde. Angefangen mit dem Snapdragon 805 Chipsatz und gleich drei Gigabyte Arbeitsspeicher geht es weiter mit LTE-Modem und einem internen Speicher von bis zu 128 GB und HTCs eigener Benutzeroberfläche in Version 6.5. Das Gehäuse des Tablets soll dabei aber nicht dicker sein als acht bis neun Millimeter.

Weitere Artikel zum Thema
Apple hat den Mac mini nicht verges­sen
Francis Lido
Der Mac mini wurde seit ein paar Jahren nicht mehr mit neuer Hardware versehen
Wer dachte, dass Apple den Mac mini bald aus dem Programm nehmen würde, hat sich wohl getäuscht. Auch in Zukunft soll er Teil der Produktpalette sein.
Instant Apps sind nun Teil des Google Play Store
Michael Keller
Der Google Play Store ist die Basis für Android-Apps
Apps streamen, statt sie zu installieren: Der Google Play Store bietet nun die sogenannten Instant Apps an, die Google erstmals 2016 vorgestellt hat.
iPhone X: So viele Exem­plare sollen zum Release fertig sein
Christoph Lübben1
Zum Release soll das iPhone X nur in "geringen" Mengen vorhanden sein
Das iPhone X erscheint am 3. November 2017 im Handel. Angeblich kann Apple aber bis zum Release nur wenige Exemplare fertigstellen.