Konzept-Video: So könnte das iPhone 6 wirklich aussehen

Man nehme eine Reihe aktueller Gerüchte zum iPhone 6 und baue daraus ein Konzept. Genau das hat Designer Sam Beckett nun umgesetzt und liefert damit den womöglich treffendsten Vorab-Blick auf Apples kommendes Smartphone-Flaggschiff – ein bisschen Spekulation erlaubt er sich aber auch.

In Sachen Design bleibt Beckett mit seinem Konzept nah am Vorgänger – schließlich hält Apple in den meisten Fällen am charakteristischen Look seiner Produktreihen fest. Das passt allerdings auch zu einem kürzlich aufgetauchten Leak, der angeblich das Front-Panel des iPhone 6 zeigen soll. Dieses behielt in etwa die Größe des iPhone 5s bei, schaffte aber durch den Verzicht auf eine seitliche Display-Rahmung und die Verkleinerung der Ränder oben unten mehr Platz für den Touchscreen.

So macht es auch Beckett: Sein „iPhone Air“ genanntes Konzept-Gerät ist 8 Prozent größer als das iPhone 5s und kommt damit auf das schon eine Weile spekulierte 4,7-Zoll-Display. Auch die anhaltenden Gerüchte über eine Saphirglas-Front greift der Designer in seinem Video auf.

Bei den technischen Spezifikationen erlaubt sich der Designer dann ein bisschen kreative Freiheit und tippt auf Full-HD-Auflösung mit einer Pixeldichte von 468 ppi – das wäre eine deutliche Steigerung gegenüber den 326 ppi des iPhone 5s. Das Recht auf den Namen iPhone Air soll Becketts Design mit einem 9 Prozent flacheren Gehäuse einlösen, was eine Tiefe von nur noch 7 Millimetern ergibt. Bei der Kamera folgt Beckett erneut der Gerüchteküche, die keinen großen Auflösungs-Sprung verspricht: Das iPhone 6 soll 10 Megapixel bieten und sich damit nur leicht von den 8 Megapixeln des Vorgängers abheben – gemessen an den Kameras der Konkurrenz-Flaggschiffe fast etwas bescheiden.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone X und 8: Diese Netz­teile unter­stüt­zen laut Apple Fast Char­ging
Francis Lido1
Die neuen iPhones sind mit einer Schnellladefunktion ausgestattet
Um die neuen iPhones schnell aufzuladen, benötigt Ihr nicht unbedingt ein Apple-Netzteil. Auch mit Ladegeräten von Drittherstellern soll das klappen.
iPhone nach dem iOS 11-Update lang­sam? Don't panic! Das ist der Grund
Felix Disselhoff
Neue Wallpaper unter iOS 11
Nutzer beklagen nach dem Update auf iOS 11, dass die Performance erheblich leidet. Kein Grund zur Panik: Das Problem löst sich tatsächlich von selbst.
iPhone X: Experte erwar­tet allein 50 Millio­nen Vorbe­stel­lun­gen
Christoph Lübben1
Erneut sprechen Quellen von Produktionsproblemen beim iPhone X
Das iPhone X könnte über 50 Millionen Mal vorbestellt werden. Eine andere Quelle spricht aber von Produktions-Problemen.