Konzept-Video: So könnte das iPhone 6 wirklich aussehen

Man nehme eine Reihe aktueller Gerüchte zum iPhone 6 und baue daraus ein Konzept. Genau das hat Designer Sam Beckett nun umgesetzt und liefert damit den womöglich treffendsten Vorab-Blick auf Apples kommendes Smartphone-Flaggschiff – ein bisschen Spekulation erlaubt er sich aber auch.

In Sachen Design bleibt Beckett mit seinem Konzept nah am Vorgänger – schließlich hält Apple in den meisten Fällen am charakteristischen Look seiner Produktreihen fest. Das passt allerdings auch zu einem kürzlich aufgetauchten Leak, der angeblich das Front-Panel des iPhone 6 zeigen soll. Dieses behielt in etwa die Größe des iPhone 5s bei, schaffte aber durch den Verzicht auf eine seitliche Display-Rahmung und die Verkleinerung der Ränder oben unten mehr Platz für den Touchscreen.

So macht es auch Beckett: Sein „iPhone Air“ genanntes Konzept-Gerät ist 8 Prozent größer als das iPhone 5s und kommt damit auf das schon eine Weile spekulierte 4,7-Zoll-Display. Auch die anhaltenden Gerüchte über eine Saphirglas-Front greift der Designer in seinem Video auf.

Bei den technischen Spezifikationen erlaubt sich der Designer dann ein bisschen kreative Freiheit und tippt auf Full-HD-Auflösung mit einer Pixeldichte von 468 ppi – das wäre eine deutliche Steigerung gegenüber den 326 ppi des iPhone 5s. Das Recht auf den Namen iPhone Air soll Becketts Design mit einem 9 Prozent flacheren Gehäuse einlösen, was eine Tiefe von nur noch 7 Millimetern ergibt. Bei der Kamera folgt Beckett erneut der Gerüchteküche, die keinen großen Auflösungs-Sprung verspricht: Das iPhone 6 soll 10 Megapixel bieten und sich damit nur leicht von den 8 Megapixeln des Vorgängers abheben – gemessen an den Kameras der Konkurrenz-Flaggschiffe fast etwas bescheiden.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Redmi 4 Prime im Test
Jan Johannsen1
Das Xiaomi Redmi 4  Prime
8.3
Das Xiaomi Redmi 4 Prime ist das nächste Smartphone des chinesischen Herstellers mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Der Test.
Runkee­per: Update erlaubt Apple Watch-Nutzern GPS-Tracking ohne iPhone
2
Die Apple Watch Series 2 kann Eure Läufe mit Runkeeper durch das GPS-Modul auch ohne iPhone tracken
Für die App Runkeeper rollt ein neues Update aus: Künftig greift die Software auf das in der Apple Watch Series 2 integrierte GPS-Modul zurück.
Apple Watch Series 2: Vier neue Werbe­spots pünkt­lich zur Weih­nachts­zeit
1
Die Apple Watch Series 2 als Weihnachtsgeschenk
Pünktlich zu den Weihnachts-Feiertagen hat Apple vier Clips veröffentlicht, um die Apple Watch Series 2 und deren Funktionen zu bewerben.