LG G Watch: Erstes Hands-On-Video zeigt Android Wear

Ein erster Blick auf Android Wear: Das deutsche Tech-Blog Appdated hat ein Video von einem ersten Hans-On mit einer zumindest teilweise funktionsfähigen LG G Watch ins Netz gestellt. Darauf könnt Ihr erstmals Googles Wearable-Betriebssystem in Aktion sehen – zumindest in einer Beta-Version.

Android Wear sieht auf den ersten Blick Google Now sehr ähnlich. Das Display der LG G Watch wird durch eine Bewegung des Handgelenks aktiv, ein Wisch von oben nach unten zeigt den Akkustand an, eine Berührung des entsprechenden Symbols öffnet die Benutzeroberfläche.  Dort könnt Ihr durch verschiedene Menüpunkte wie Flugmodus, Wecker, Timer oder Einstellungen scrollen. Das Ganze wirkt im Video noch etwas ruckelig, was dem Status des Betriebssystems als noch unfertige Beta-Version geschuldet sein dürfte. Die besagten Funktionen sind daher auch noch Platzhalter und lassen sich nicht aufrufen.

Das Hands-On-Video kam offenbar zu früh

Das Video ist inzwischen wieder vom YouTube-Channel von Appdated entfernt worden, vermutlich sollte es eigentlich noch gar nicht online gehen. Wir haben Euch in diesem Artikel eine Kopie des Clips eingebunden, die Techzine rechtzeitig gesichert und auf seinem Kanal hochgeladen hat. Die G Watch von LG ist laut Hands-On etwas schwerer und größer als die Gear 2 von Samsung, fühle sich aber abgesehen vom Gummi-Armband wertig produziert an. Da die Smartwatch mit Android Wear bereits im Juni auf den Markt kommen soll, dürfte es schon bald erste Hands-On-Berichte mit vollständig funktionsfähigen Geräten geben.


Weitere Artikel zum Thema
Arbeit­s­agen­tur will Euch per WhatsApp zum Traum­job verhel­fen
Die Bundesagentur für Arbeit berät nun auch via WhatsApp
Berufsberatung 2.0: Die Bundesagentur für Arbeit erweitert ihren Service und nutzt WhatsApp als kostenloses Kommunikationsmittel.
Diese Power­bank soll das iPad Pro schnel­ler aufla­den als Origi­nal-Zube­hör
Michael Keller
Der Zusatzakku Anker PowerCore+ 26800 PD liefert viel Energie in kurzer Zeit
Anker hat einen starken Zusatzakku für das iPad Pro vorgestellt: Der PowerCore+ 26800 PD soll das Tablet besonders schnell aufladen können.
Fotos mit WhatsApp bear­bei­ten: Diese Tools bietet der Messen­ger
Jan Johannsen
WhatsApp Bildbearbeitung
Ihr braucht keine Extra-App zur Bildbearbeitung. Das erledigt WhatsApp auch direkt vor dem Versand. Was der Messenger alles kann, erfahrt Ihr hier.