NEXT14 Demostage: Oculus Rift, Panono und Lock8 getestet

Bereits zum neunten Mal trafen sich gestern und heute auf der NEXT Konferenz die Digital Natives aus unterschiedlichsten Nationen zu einem Stelldichein. Neben zahlreichen Konferenzen, Workshops und Keynotes gab es auch noch eine Demo Area mit interessanten Produktneuheiten,  von denen wir drei interessante Projekte für Euch herausgepickt haben.

Wenn man Oculus Rift liest, dann wird man fast schon magisch angezogen. Und wenn dann im Programm der NEXT14 auch noch steht, dass man einen virtuellen Fallschirmsprung über der Skyline von Berlin mit der Oculus Rift absolvieren kann, dann erst recht. Pascal Auberson demonstrierte uns mit Hilfe der Virtual Reality-Brille, seiner Software, einem iPhone als Gyroskop und einem Konstrukt aus Seilen und Stoff, dass man gefahrlos einen Fallschirm-Sprung mit Oculus absolvieren kann.

Für ein wenig Wind im Gesicht sorgt dann noch ein kleiner Ventilator. Für 90 Sekunden lang hatte man tatsächlich das Gefühl, in einem Fallschirm der Erde entgegen zu schweben. Da es sich bei der eingesetzten Oculus Rift noch um die V1 handelte, war noch viel Motion Blur zu sehen. Mit einer V2 wäre das Erlebnis noch realer, hat uns Pascal von Lumacode versprochen.

Oculus Rift, Next 2014

Der Sommer rückt immer näher, und wir schwingen uns wieder auf unsere Fahrräder. Aber wie sichert Ihr Euren kleinen Flitzer auf der Strasse eigentlich? Sicher mit einem Fahrradschloss – aber wie wäre es eigentlich, wenn das Schloss im Falle des Diebstahls Alarm schlägt? Noch besser wäre es sogar, wenn man dann per GPS und einer App den genauen Standort des geliebten Drahtesels ermitteln könnte.

Lock8
wird zwar nicht mehr rechtzeitig für die Fahrradsaison 2014 auf den Markt kommen, aber nächstes Jahr könnte dieser kleine intelligente Kasten Euer Fahrrad sichern. Um das nicht gerade billige Schloss zu refinanzieren, bietet Lock8 auch einen Dienst an, mit der Ihr Euer Fahrrad „teilen“ könnt.

Das Prinzip ist wie beim Carsharing: Die  App starten, das nächstgelegene freie Fahrrad buchen, und schon kann man losradeln – Ihr als Besitzer des Fahrrads verdient dabei natürlich auch noch ein wenig Geld. Lock8 wird diesen Dienst für Lock8-Schloss-Besitzern für ca. 2 Euro im Monat zur Verfügung stellen; wie viel der Mieter des Fahrrads bezahlen muss, ist noch nicht bekannt.

Lock8, Next 2014

Bei unserem Streifzug durch die Demo Area stießen wir auch auf einen kleinen Ball. Er erinnerte mich automatisch an einen Schaumstoffball aus Jugendtagen, mit dem man früher in der Halle Fußball gespielt hat. Aber dieser Ball war der Prototyp der Panono Kamera, einer Kugel, in der satte 36 Kameras stecken, die beeindruckende 360-Grad-Rundum-Bilder generieren.

Die Bedienung der Panono ist dabei simple: Einfach den Ball senkrecht in die Höhe werfen, dann legen die Kameras los und schießen am höchsten gelegenen Punkt alle ein Bild. Diese werden in die Panono Cloud hochgeladen, zusammengefügt, und nach zwei bis drei Minuten erhält man schließlich sein Panorama-Bild. Im Herbst soll die Wurf-Kamera auf dem Markt erscheinen. Der Preis liegt mit etwas über 500,- Euro im angemessenen Bereich.

Panono Kamera, Next 2014

Die Demo Area der NEXT14 war ein spannender Ort, um einen kleinen Blick in die nahe Zukunft der Gadget-Welt zu erhaschen. See you @NEXT15 :).


Weitere Artikel zum Thema
Die besten Tech­nik-Geschenke für Kinder zu Weih­nach­ten
Marco Engelien
Weihnachtsgeschenke für Kinder? Da haben wir einige Ideen!
Ihr seid auf der Suche nach Geschenken für die kleinsten Technik-Fans? Na, dann aber los! ★ Die besten Weihnachtsgeschenke für Kinder findet Ihr hier.
iPads für die NHL: Eishockey-Teams sollen in Zukunft Apple-Tablets erhal­ten
Durch den Vertrag könnten alle NHL-Spieler mit iPads ausgestattet werden – Tim Cook würde sich freuen
iPads auf dem Eis: Die NHL soll Gespräche mit Apple über einen Sponsoren-Deal führen, durch den die Teams mit iOS-Tablets versorgt werden würden.
Mars­hall Mid Blue­tooth im Test: ein Button für alle Fälle
Felix Disselhoff
Marshall Headphones MID
9.0
Mit dem neuen Marshall Mid Bluetooth richtet sich die Kultmarke an die wachsende Zahl derer, deren Smartphone keine Klinke mehr besitzt. Der Test.