Quick Circle Case im Video: Eleganter Schutz fürs LG G3

LG hat die übliche Reihenfolge einmal umgedreht und stellt aktuell sein stylisches Quick Circle Case in einem Video vor, ohne überhaupt näheres zum zugehörigen Smartphone LG G3 zu verraten. Das Case aber ist allein auch schon ein netter Hingucker und besonders für G3-Interessenten wohl auch einen zweiten Blick wert.

Die Hauptfunktionen der LG G3-Hülle können zuerst einmal in drei Kategorien eingeordnet werden: Zum einen bietet sie natürlich Schutz vor Kratzern und leichten Stößen. Zum anderen verleiht das Quick Circle Case dem neuen High-End-Smartphone von LG auch die Fähigkeit, kabellos über entsprechende Ladegeräte (Qi-Standard) aufgeladen zu werden. Der dritte Vorteil, der sich aus dem hübschen Case für das LG G3 ergibt, ist der kreisrunde Ausschnitt in der Vorderseite.

Weitere Apps für das kreisrunde Menü sollten folgen

Ist die Hülle nämlich zugeklappt, registriert das Smartphone dies und zeigt die wichtigsten Infos innerhalb dieses Kreises an. Weiterhin können bestimmte Apps direkt über die optisch angepasste Menüführung abgerufen werden. Laut Phandroid beschränkt sich die Auswahl angepasster Funktionen hierbei aber noch auf Anrufe, Uhrzeit, Textnachrichten, Kamera, Musik und Fitness-Updates. Weitere Apps sollten aber in Zukunft folgen, wenn LG ein Entwickler-Kit für das Quick Circle Case veröffentlicht.

Noch längst nicht alle Fragen geklärt

Am 27. Mai fällt endlich der Vorhang und das LG G3 wird der Öffentlichkeit präsentiert. Auch wenn viele angebliche Leaks und sogar Bildmaterial bereits überall im Netz aufgetaucht sind, blieben zuletzt doch noch einige Fragen offen: Was zeichnet die scheinbar besonderen Booster-Lautsprecher aus? Wird auch die Mini-Variante des Smartphones gezeigt werden? Erscheint das goldene LG G3 auch in Deutschland? Und nicht zuletzt: Wieso wirbt Godzilla für das gebogene LG G Flex und nicht für das frische Spitzen-Modell der Koreaner?


Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 5: Das sagt Pete Lau zu den Vorwür­fen
Michael Keller10
Das Design des OnePlus 5 erinnert an das des iPhone 7 Plus
Das OnePlus 5 musste schon vor dem Release viel Kritik einstecken, nicht zuletzt wegen des Designs. Nun äußert sich der OnePlus-CEO zu den Vorwürfen.
Erste ARKit-Apps zeigen: Apple ist bei Augmen­ted Reality weiter als Google
Guido Karsten3
Her damit !6Mit den passenden AR-Apps löst das iPhone in Zukunft den Zollstock ab
Mit iOS 11 erhalten iPhone-Nutzer die Möglichkeit, ARKit-Apps auszuführen. Erste Previews davon machen schon jetzt einen praktischen Eindruck.
Android O: Google Chrome unter­stützt bereits Bild-in-Bild-Feature
Michael Keller
Der Chrome-Browser integriert bereits Features von Android O
Bis zum Release von Android O wird es noch dauern – doch der Chrome-Browser von Google unterstützt schon jetzt eine praktische Funktion des Updates.