Galaxy S6 im Benchmark-Test: So schnell ist das Flaggschiff

Wie schnell ist das neue Galaxy S6 von Samsung? Wir haben das Flaggschiff aus Korea einem schnellen Benchmark unterzogen - und sind ziemlich beeindruckt.

Samsung hat sich beim Galaxy S6 gegen den Snapdragon 810 entschieden und verbaut nicht mehr wie noch beim Galaxy S5 einen Prozessor von Qualcomm. Stattdessen steckt in dem neuen Top-Smartphone der Exynos 7420 aus der hauseigenen Chipfabrik. Seine acht Rechenkerne sind jeweils zur Hälfte mit 2,1 und 1,5 Gigahertz getaktet. Ihm zur Seite stehen drei Gigabyte Arbeitsspeicher, wobei Samsung erstmals DDR4-RAM verwendet.

Mit Höchstwerten an die Spitze

Im Antutu-Benchmark schaffte das Galaxy S6 mit dieser Hardware herausragende 68.261 Punkte. Das ist ein beeindruckender Wert, dem das Smartphone in der Praxis hoffentlich Taten folgen lässt. So schnell sollte sich das S6 nicht in die Knie zwingen lassen - auch nicht von grafisch anspruchsvollen Spielen. Gleiches gilt für das Galaxy S6 Edge, in dem der Exynos 7420 ebenfalls steckt.

Samsung Galaxy S6 im Antutu-Benchmark(© 2015 CURVED)

Spannend wird der Vergleich mit dem Snapdragon 810, der im HTC One M9 steckt und auch in vielen anderen Smartphones seinen Platz finden wird. Zu den Gründen, warum Samsung von ihm Abstand genommen und auf eine Eigenproduktion gesetzt hat, gibt es viele Gerüchte. So soll der Prozessor von Qualcomm zum Beispiel zu heiß werden. Aber vielleicht hat man bei Samsung auch einfach nur gesehen, dass man selber viel leistungsfähigere Chipsätze produziert und sich mit diesen noch etwas mehr von der Konkurrenz abheben kann.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung DeX verwan­delt das Galaxy S8 in einen PC-Ersatz
Das Bindeglied zwischen Smartphone und Monitor: Samsung "Docking Experience", kurz DeX.
Um das Galaxy S8 stärker als Arbeitsgerät zu etablieren, hat Samsung die DeX Station präsentiert. Das Modul verwandelt das Smartphone in einen PC.
Gear 360 (2017): Die zweite Gene­ra­tion der 360-Grad-Kamera filmt in 4K
Jan Johannsen
Die Gear 360 (2017) funktioniert mit vielen Android-Geräten und iPhones.
Samsung hat die zweite Generation seiner 360-Grad-Kamera Gear 360 vorgestellt, die in 4K aufnimmt und Euch Livestreams ermöglicht.
Mehr Immer­sion, mehr Kontrolle: Samsung bringt Gear VR mit Control­ler raus
Die größte Neuerung an der Gear VR ist der beiliegende Controller.
Die Samsung Gear VR erhält 2017 ebenfalls ein Update. Für mehr Kontrolle und einfachere Navigation legt Samsung der VR-Brille einen Controller bei.