Samsung Galaxy S6: Konzept mischt iPhone 5 mit Note 3

Gerade einmal einen Monat ist das Samsung Galaxy S5 auf dem Markt, da gibt es bereits erste Konzepte eines möglichen Nachfolgers. Und das Samsung Galaxy S6 soll all die Features bekommen, die Ihr Euch heimlich schon vom Galaxy S5 erhofft habt.

4 GB RAM, ein Akku mit 4.000 oder 5.000 mAh für eine besonders lange Laufzeit, eine 18-Megapixel-Kamera – das sind nur einige der Specs, die sich Fans für das neue Samsung Galaxy S6 erhoffen. Product-reviews.net hat gleich zwei Konzepte auf seiner Seite vorgestellt. Eines ist äußerlich eine Mischung aus dem aktuellen iPhone 5 und Samsungs Galaxy Note 3. Das andere wiederum erinnert mit seinem gebogenen Rücken eher an frühere Sony Xperia-Modelle, besticht aber mit einem Display, das ganz bis an den Rand des Smartphones reicht.

Funken im 5G-Netz mit Android 5.5 oder 6.0?

Über die Details eines möglichen Galaxy S6 nimmt die Seite galaxys6now.com einfach mal die komplette Bandbreite dessen mit, was demnächst State-of-the-Art sein sollte. Neben den eingangs erwähnten Ausstattungsmerkmalen werden dort ein wasserdichtes 5,5-Zoll-Display, ein Fingerabdruckscanner und ein Metallgehäuse genannt.

Der Zukunftsblick geht aber noch darüber hinaus. So könnte das Galaxy S6 laut der Website im 5G-Netz funken und entweder mit Android 5.5 oder 6.0 oder gar mit einer neuen Version von Samsungs eigenem Betriebssystem Tizen ausgestattet werden. Was die Android-Version angeht, so ist zu vermuten, dass es sich hier trotz Fantasie um einen Tippfehler handelt. Selbst wenn bis zum nächsten Galaxy mit einem neuen Versionssprung gerechnet wird, so dürfte es sich eher um Android 4,5 oder Android 5.0 handeln.

Das Samsung Galaxy S6 ganz ohne seitlichen Rand(© 2014 galaxys6now)

Weitere Artikel zum Thema
CURVED-Cast #25: Virtual-Reality-Porn in Sach­sen?!
Marco Engelien1
CURVED Cast 25
Im CURVED-Cast geht es heiß her, denn die Sachsen sind VR-Porn-Meister. Außerdem wundern sich Felix und Marco über Huaweis Update-Politik.
iPhone 7: Über­lebt es Flüs­sig­stick­stoff in einem Knet­ball?
Michael Keller4
Peinlich !6iPhone 7 Knete
Kennt Ihr intelligente Knete? TechRax schon. Der YouTuber verschließt darin ein iPhone 7, bevor er es Flüssigstickstoff aussetzt.
BlackBerry Mercury: Fotos sollen das Tasta­tur-Smart­phone zeigen
Michael Keller1
Her damit !29Mit dem BlackBerry Mercury könnte eine Ära zu Ende gehen
BalckBerry will mit dem Mercury ein letztes Smartphone mit physischer Tastatur herausbringen. Fotos sollen das Gerät nun in freier Wildbahn zeigen.