Samsung Galaxy Tab S: Tab-Cab-Spot wirbt für AMOLED

Große Augen machen die Fahrgäste in Samsungs „Tab Cab“. Das umgebaute Taxi führt New Yorkern verschiedene Tablets vor, jeweils mit anderer Display-Technologie. Das Ziel des Gefährts: die technischen Vorteile eines Super AMOLED-Bildschirms zu vermitteln – und Samsungs neuen iPad-Air-Konkurrenten möglichst gut aussehen zu lassen.

Nächster Halt: Super AMOLED. Nimmt man die Reaktionen der Fahrgäste in Samsungs Tab Cab für bare Münze, dann dürften sich 17 von 20 Teilnehmern aus der Videoumfrage demnächst für ein Galaxy Tab S entscheiden. Im neuen Werbespot führt Samsung 20 Fahrgästen in einem New Yorker Taxi unterschiedliche Bildschirme vor. Unter anderem wird dabei natürlich auch das Galaxy Tab S aufgefahren – mit Super AMOLED und 2.560 x 1.600 Pixeln Auflösung. Am Ende dürfen die Probanden das Tablet selbst in die Hand nehmen und ihre überwältigten Gesichter (teils nach Anweisung der Testleiterin) im Spot verewigen.

Klare Sache: scharfe Super AMOLED-Technik gewinnt

Ob es sich bei den befragten Teilnehmern tatsächlich um zufällige Fahrgäste des Taxis handelt, bleibt auch nach der Taxifahrt undurchschaubar. Klar ist jedoch, dass Samsung mal wieder einen ganz amüsanten Spot abgeliefert hat, der Mitbewerbern das Wasser abgräbt. Dass der Super AMOLED-Bildschirm farbintensive und gestochen scharfe Bilder liefert – davon konnte sich CURVED-Reporter Gerd Blank bereits in New York in einem Video-Hands-on selbst ein Bild machen. Auch sonst befindet sich Samsung mit dem Galaxy Tab S nicht auf einer Irrfahrt: Das Tablet gibt’s mit einem 8,4- oder 10,5-Zoll-Display, Fingerabdruck-Sensor, Octa- oder Quad-Core-Prozessor und einer Rückkamera mit 8 Megapixeln Auflösung.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia: Unbe­kann­tes Tablet mit Snap­dra­gon 835 bei GFXBench aufge­taucht
Bereits auf dem MWC könnte Nokia ein Tablet mit Snapdragon 835-Chipsatz vorstellen
Ist ein Nokia-Tablet in der Mache? Ein GFXBench-Datenbankeintrag liefert einen Hinweis auf ein noch unbekanntes Gerät mit Snapdragon 835.
Huawei nova, Honor 8 und Co: Zeit­plan für Nougat-Upda­tes aufge­taucht
Guido Karsten
Das Huawei nova soll im März 2017 ein Update auf Android Nougat erhalten
Android Nougat läuft bisher auf dem Huawei Mate 9, P9 und P9 Plus. Ein Plan des Herstellers verrät nun, wann Huawei nova und Co. folgen.
Android 7.0 Nougat: Diese Geräte bekom­men das Update
7
UPDATESupergeil !103In der Preveiw-Version hieß Android 7.0 Nougat schlicht Android N.
Android 7.0 Nougat rollt für die Geräte vieler Hersteller aus ➱ Hier erfahrt Ihr, welche Smartphones und Tablets das Update kriegen.