Samsungs Tablet-Spot veralbert iPad, Surface und Kindle

Anscheinend hat Samsung Gefallen daran gefunden, die Konkurrenz und deren Produkte in der eigenen Werbung aufs Korn zu nehmen - denn sie tun es schon wieder. Um die neue Tablet Pro Reihe zu bewerben, werden Apple, Microsoft und Amazon veralbert.

"It can do that?", fragen die iPad-, Surface- und Kindle-Besitzer im jüngsten Samsung- Werbespot erstaunt? "It can do that", antworten die Samsung Galaxy Tab Pro und Galaxy Note Pro-Nutzer im Clip mit einer nicht zu verleugnenden Schadenfreude. Der neue Samsung-Spot will eindeutig sagen: Die Tablets der Pro Reihe sind besser als die sonstigen Produkte am Markt. Verantwortlich für die "The Next Big Thing is Here"-Kampagne des Elektronikriesen ist die Werbeagentur McKinney.

"But mines got the Retina thingy!"

Im Werbespot spielt Samsung gezielt auf die Schwächen der Konkurrenzprodukte an. Das Microsoft Surface wird als Notebook veräppelt, da es mit angeschlossener Tastatur, Maus und dem Akkupack nicht mehr so handlich wie ein Tablet ist. Der Amazon Kindle wird als eBook-Reader ohne weitere Funktionen verunglimpft und auch Hauptrivale Apple bekommt sein Fett weg: Beim iPad fehle es an der Fähigkeit des Multitaskings und auch das Display ließe zu wünschen übrig, findet Samsung. Retina hin oder her - gegen die Auflösung von Galaxy Tab und Note Pro komme das Konkurrenzprodukt nicht an, so die Message.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei P10: So könnt Ihr die Keynote im Live-Stream anse­hen
1
Her damit !5So könnte das Huawei P10 aussehen
In wenigen Tagen werden das Huawei P10 und das P10 Plus offiziell präsentiert. Die Pressekonferenz könnt Ihr über einen Live-Stream verfolgen.
Linker Joy-Con der Nintendo Switch verliert offen­bar häufig die Verbin­dung
1
Peinlich !5Die Joy-Cons dienen als Controller bei der Switch. Allerdings scheint es noch zu Problemen bei der Nutzung zu kommen.
Einige Journalisten konnten die Nintendo Switch bereits testen. Ihr Fazit: Die Verbindung zwischen Konsole und Controller macht Schwierigkeiten.
iOS 10-Verbrei­tung nun bei knapp 80 Prozent
Guido Karsten
Supergeil !6Das iPhone 7 ist bereits mit iOS 10 auf den Markt gekommen
Apples iOS 10 ist nach fünf Monaten auf fast 80 Prozent aller Geräte angekommen. Dies geht aus einer Statistik des Herstellers hervor.