Skype für iOS: Neue Version wird fünfmal schneller

Eine deutlich gesteigerte Performance und vollständig überholte Funktionen: Die neue Skype-App für iOS soll in vielen Bereichen Verbesserungen aufweisen – so vereinfacht Microsoft zum Beispiel die Navigation und sorgt für eine lückenlose Synchronisation bei der Verwendung von Skype auf unterschiedlichen Geräten.

Laut einer Mitteilung von Microsoft soll die neue Version von Skype für iOS schon nächste Woche, also noch Mitte Juni, erscheinen, berichtet Mashable. Das für das iPhone optimierte Skype 5.0 beinhaltet dann einen verbesserten Gruppen-Chat und bietet laut Microsoft eine nahtlose und schnelle Synchronisation zwischen verschiedenen Geräten. Dadurch sind alle Eure Skype-Gespräche immer auf dem neuesten Stand, egal ob Ihr es auf Eurem iPhone, einem Windows-PC oder der Xbox One gestartet habt.

Skype 5.0 wurde von Grund auf neu geschrieben

Ein besonderes Augenmerk haben die Entwickler bei der neuen Version von Skype auf die Navigation gerichtet: So soll es beispielsweise nun erheblich einfacher werden, zwischen verschiedenen Konversationen, Kontaktlisten und Favoriten zu wechseln. Außerdem könnt Ihr Gruppen-Chats nun unkomplizierter einrichten.

Eine praktische Funktion ist auch, dass Nachrichten und Fotos gespeichert werden, wenn Ihr diese an jemanden schickt, der gerade offline ist. Bisher war es nur möglich, Dateianhänge an jemanden zu verschicken, der ebenfalls online ist. Laut eines Blog-Posts von Skype haben die Entwickler vor allem versucht, die Stärken von iOS in Skype 5.0 optimal einzusetzen. Nach dem Release für das iPhone soll demnächst auch eine für das iPad optimierte Skype-Version erscheinen.


Weitere Artikel zum Thema
Google Home spielt nun auch Musik von kosten­lo­sen Spotify-Accounts
Guido Karsten1
Google Home macht auf Sprachbefehl auch Musik
Der Funktionsumfang des smarten Lautsprechers Google Home wächst: Musik von Spotify kann das Gerät nun auch spielen, wenn Ihr kein Premium-Abo habt.
Android O: Google erlaubt sich vor der Enthül­lung einen Spaß
Guido Karsten1
Supergeil !8Der Codename "Oreo" für Android 8.0 steht noch längst nicht fest
Google lüftet schon bald das Geheimnis und verrät, wofür das "O" von Android O steht. Zunächst erlaubte sich das Unternehmen aber noch einen Scherz.
Apple darf Kino­filme viel­leicht schon 2018 kurz nach der Premiere stre­a­men
Guido Karsten
In Zukunft finden sich unter den Vorschlägen von iTunes womöglich auch brandaktuelle Kinofilme
Apple verhandelt derzeit mit Hollywood-Studios über eine zeitnahe Ausstrahlung neuer Kinofilme. Doch Kinobetreiber sind nicht begeistert von der Idee.