So macht sich das Galaxy S5 im Hands-On-Video

Auch auf den zweiten Blick macht das Galaxy S5 einen guten Eindruck: In einem offiziellen Hands-On-Video zeigt Samsung, was das neue Flaggschiff zu bieten hat. Damit schließt der Clip direkt an das Promo-Video von vergangener Woche an.

In dem rund achtminütigen Video, das am Wochenende auf YouTube veröffentlicht wurde, zeigt Samsung, was das Galaxy S5 an Hardware zu bieten hat – und wie Ihr diese im Alltag nutzen könnt. Zunächst zu den technischen Details, die im Video genauer aufgeführt werden: Das Smartphone besitzt ein AMOLED-Display mit 5,1 Zoll und Full-HD-Darstellung, die für Rechenleistung sorgen ein Quad-Core-Prozessor mit 2,5 GHz sowie 2 GB RAM.

Der interne Speicher beträgt wahlweise 16 oder 32 GB. Wie zu erwarten ist, setzt Samsung mit Android 4.4 KitKat auf die aktuelle Version von Googles Betriebssystem. Praktisch im Alltag soll die perforierte Rückseite des Smartphones sein, dank der das Galaxy S5 besser in der Hand liegt.

Fitness und Wellness haben einen hohen Stellenwert

In dem Video wird deutlich, dass Samsung beim Nachfolger des Galaxy S4 viel Wert auf den Nutzen bei sportlichen Aktivitäten setzt. So wurde die Benutzeroberfläche von Health S verbessert, außerdem gibt es auf der Rückseite des Smartphones direkt unterhalb der Kameralinse einen kleinen Sensor – Ihr braucht einfach nur Euren Finger auflegen, schon zeigt Euch das Smartphone Eure Herzfrequenz an. Wer nun Angst hat, dass das Galaxy S5 beim Einsatz im Freien Schaden nehmen kann: Es ist nach dem IP-Standard 67 zertifiziert und somit wasser- und staubdicht.

Einen großen Stellenwert nimmt auch die 16-MP-Kamera ein – sie bietet unter anderem Gesichtserkennung und ein vereinfachtes Benutzerinterface, mit dem auch aus dem Lockscreen heraus Aufnahmen gemacht werden können.

Das Galaxy S5 soll am 11. April in den Handel kommen und wird laut Video in den Farben Blau, Schwarz, Weiß und einer Mischung aus Kupfer und Gold erhältlich sein. Den Preis für sein neues Flaggschiff hat Samsung allerdings noch nicht offiziell verraten.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S7 und S7 Edge: Nougat-Update direkt auf Android 7.1.1
Nach der Beta könnten das Galaxy S7 und S7 Edge direkt das Update auf Android 7.1.1 Nougat erhalten
Das Galaxy S7 und S7 Edge könnten direkt Android 7.1.1 Nougat erhalten: Dies geht zumindest aus dem Screenshot eines Beta-Testers hervor.
Videos herun­ter­la­den in Chrome für Android: So funk­tio­niert's
Marco Engelien
Zum Herunterladen tippt Ihr in Chrome einfach auf den Pfeil.
Der Chrome-Browser für Android hat eine neue Funktion erhalten. Ab sofort könnt Ihr Webseiten und Videos offline speichern. So geht's.
Onli­ne­zwang für "Super Mario Run": Darum soll es keinen Offli­ne­mo­dus geben
Marco Engelien5
Weg damit !14"Super Mario Run" setzt eine aktive Internetverbindung voraus.
"Super Mario Run" unterwegs in der Bahn oder im Flugzeug zocken? Das wird wohl nichts. Das Spiel setzt brauchen eine aktive Internetverbindung voraus.