Spektakuläre Bilder: Oculus Rift mit Drohne kombiniert

Wer möchte nicht mal kurz die Nachbarschaft ausspähen? Findige Tüftler aus Norwegen haben eine Drohne mit einer Kamera ausgestattet und diese mit der VR-Brille Oculus Rift gekoppelt. Das Ergebnis ist überaus faszinierend.

Oculus FPV (First Person View) – solch spektakuläre Bilder habt Ihr von der Virtual Reality-Brille noch nicht gesehen. Norwegische Studenten knöpften sich eine Drohne vom Typ DIJ Phantom 2 vor und verpassten ihr eine Dual-Kamera. Das Beste daran: Die Kamera lässt sich dank der Oculus-Koppelung  allein per Kopfbewegungen steuern. Hier seht Ihr die Echtzeit-Bilder im Video:

Die industriellen Möglichkeiten, die sich aus dieser Bastelei ergeben, scheinen nahezu unbegrenzt zu sein. In erster Linie kommt die Technologie-Kombination natürlich für Einsatzkräfte infrage – darunter beispielsweise Feuerwehrmänner. Aber auch Architekten oder Hobby-Spione sollten mit der Oculus Rift mitsamt Drohne und Kamera etwas anfangen können.

Wann die Oculus Rift des von Facebook übernommenen kalifornischen Start-ups den Massenmarkt erobern soll, ist noch unklar. Der neueste Prototyp, das Developer-Kit 2, soll sich laut eigenen Angaben seit dem Vorbesteller-Start Mitte März 2014 bereits mehr als 25.000 Mal verkauft haben. Mit der Auslieferung ist aller Voraussicht nach noch in diesem Sommer zu rechnen.

Weitere Artikel zum Thema
Face­book Spaces erwei­tert die virtu­elle Reali­tät um eine soziale Kompo­nente
Alexander Kraft
Fast wie im echten Leben, nur virtuell: Treffen mit Freunden in Facebook Spaces.
Auf der Entwicklerkonferenz f8 stellte das Unternehmen die Beta-Version der neuen Plattform vor, die nun auch mit Oculus Rift genutzt werden kann.
Face­book soll zwei smarte Laut­spre­cher für Sommer 2018 planen
Guido Karsten
Die angeblich geplanten smarten Terminals sollten viele der bekannten Facebook-Dienste unterstützen
Facebook soll gleich zwei smarte Lautsprecher als Konkurrenten für HomePod, Echo Show und Co. planen. Beide werden angeblich große Displays bieten.
Uhssup: Stellt Samsung mit dem Galaxy S9 ein sozia­les Netz­werk vor?
Christoph Lübben
Anders als das Galaxy S8 (Bild) könnte das Galaxy S9 mit einer eigenen Social-Media-App namens "Uhssup" erscheinen
Den eigenen Standort mit anderen Personen teilen und kommentieren: Mit "Uhssup" soll Samsung ein eigenes soziales Netzwerk auf das Galaxy S9 bringen.