Neuer Trailer: Das nächste Angry Birds wird "episch"

Games-Entwickler Rovio gibt in einem kurzen YouTube-Video einen Vorgeschmack auf die nächste Auflage des Kultspiels. Es sei der "Most epic soft launch ever" und wird zuerst in drei Ländern veröffentlicht.

Zurück ins Mittelalter

Bereits zu Jahresbeginn kündigte Rovio an, dass Angry Birds dieses Jahr neue Tricks lernen werde. Das knapp halbminütige Teaser-Video verrät wenig, zeigt jedoch eine Ritterrüstung. Das Mittelalter könnte demnach das Thema der neuen Version des Games sein. Als erstes erscheint das Spiel in Australien, Kanada und Neuseeland. Weitere Länder sollen folgen.

Wann Rovio das neue Angry Birds veröffentlicht, hat das Unternehmen noch nicht kommuniziert. Anfang 2014 veröffentlichte der finnische Entwickler die "Angry Birds Go", bei dem die Vögel in ein Kart-Rennen gesteckt wurden. Die neue Auflage war das erste "Free to play"-Game der Angry Birds-Serie. Im Februar kündigte Rovio dann "Angry Birds Stella" an, ein Ableger mit weiblichen Charakteren. Im Jahr 2012 erreichte das Unternehmen einen Umsatz von 152,2 Millionen Euro. Außerdem ist ein Angry Birds-Film in Planung: 2016 sollen die Vögel auf der Kinoleinwand zu sehen sein.


Weitere Artikel zum Thema
Siri soll ab iOS 11 aus Eurem Verhal­ten und Euren Nach­rich­ten lernen
7
Siri könnte Euch und Eure Wünsche ab iOS 11 viel besser verstehen
Siri lernt dazu: Die künstliche Intelligenz könnte ab iOS 11 dazu in der Lage sein, sich auf Nutzer anzupassen und aus deren Verhalten zu lernen.
Google Assi­stant ab sofort in Deutsch­land für viele Android-Smart­pho­nes
Marco Engelien2
UPDATEHer damit !9Auf dem OnePlus 3 in der CURVED-Redaktion ist der Google Assistant schon angekommen.
Google bringt den Google Assistant jetzt auch in Deutschland auf sämtliche kompatible Smartphones ab Android 6.0 Marshmallow.
WhatsApp Web könnte eben­falls neues Status-Feature erhal­ten
Guido Karsten
Auch die Web-Version von WhatsApp wird regelmäßig verbessert
Das Status-Feature von WhatsApp ist bislang nur auf Mobilgeräten verfügbar. Offenbar soll es aber auch in die Web- und Desktop-Versionen einziehen.