Test zeigt: iOS 7.1 macht das iPhone 4 schneller

Einer der großen Profiteure von iOS 7.1 dürfte das iPhone 4 sein: Wie keine andere Generation litt das Smartphone unter Performance-Einbrüchen, die mit der vorherigen Version des Betriebssystems einsetzten. Ein Test zeigt, dass das Modell wieder deutlich schneller arbeitet – allerdings nicht ganz das Niveau erreicht, dass das Modell unter iOS 6 besaß.

Den Release von iOS 7.1 am Montag hat Ars Technica als Anlass genommen, um zu schauen, wie sehr das iPhone 4 von dem Update profitiert. Das Ergebnis: Viele Apps starten nun deutlich schneller als zuvor, allerdings erreichen sie nicht ganz die Zeiten aus iOS-6-Zeiten. Ein Grund für diese Performance-Steigerung ist eine Änderung an den Animationen, die beim Starten der App ausgeführt werden und die mit iOS 7 eingeführt wurden. Das funktioniert nun deutlich reibungsloser.

Besonders die Nachrichten-App iMessage profitiert vom Update

Ars Technica hat einige der vorinstallierten Apps gestartet und die Zeit gemessen, die vom Antippen des Icons bis zur Bereitschaft der Anwendung verstrichen ist – um einen Mittelwert zu bilden, wurde jeder Vorgang dreimal durchgeführt. Die Kamera ist nun etwa innerhalb von 2,2 Sekunden bereit, was deutlich schneller ist als noch unter iOS 7 – dort brauchte sie 2,63 Sekunden. Zum Vergleich: Unter iOs 6.1.3 waren dafür nur 1,9 Sekunden notwendig.

Am deutlichsten ist der Geschwindigkeitszuwachs bei der Nachrichten-App iMessage: Hier verringert sich die Ladezeit um 1,3 Sekunden auf 1,5 Sekunden, was sogar noch schneller ist als unter iOS 6.1.3. Auch das Aufrufen der Einstellungen geht nun deutlich zügiger von der Hand: Hier verringert sich die Ladezeit um fast 0,5 Sekunden, sie liegt nun bei 1,37 Sekunden.

Das Optimum aus der Hardware des iPhone 4 geholt

Das Fazit von Ars Technica lautet daher: Nicht alle Faktoren von iOS 7, die die Leistung des iPhone 4 beeinträchtigen, konnten gefixt werden. Allerdings hat Apple das Beste aus der mittlerweile vier Jahre alten Hardware geholt. Einen Überblick über alle Veränderungen, die das Update des Apple-Betriebssystems mit sich bringt, haben wir Euch hier zusammengestellt.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8: Iriss­can­ner lässt sich einfach über­lis­ten
Guido Karsten2
Wie die Gesichtserkennung des Galaxy S8 lässt sich auch der Irisscanner überlisten
Der Irisscanner könnte in Zukunft den Fingerabdrucksensor ablösen. Das Bauteil im Galaxy S8 lässt sich aber offenbar noch recht einfach austricksen.
Huawei P10 Plus vs. Honor 8 Pro: Wozu 200 Euro mehr zahlen? [mit Video]
4
Gleich und gleich gesellt sich gern: Huawei P10 Plus und Honor 8 Pro (v.li.)
Die Datenblätter des Huawei P10 Plus und des Honor 8 Pro lesen sich nahezu identisch, bis auf den Preis. Warum? Der Test.
Snap­chat lässt Euch jetzt Stories mit Euren Freun­den erstel­len
Marco Engelien
Snap Inc. arbeitet weiter an der Snapchat-App.
Snap Inc. erweitert die Story-Funktion von Snapchat. Ab sofort könnt Ihr zusammen mit Freunden Stories erstellen und bestimmen, wer sie sehen darf.