Test zeigt: iOS 7.1 macht das iPhone 4 schneller

Einer der großen Profiteure von iOS 7.1 dürfte das iPhone 4 sein: Wie keine andere Generation litt das Smartphone unter Performance-Einbrüchen, die mit der vorherigen Version des Betriebssystems einsetzten. Ein Test zeigt, dass das Modell wieder deutlich schneller arbeitet – allerdings nicht ganz das Niveau erreicht, dass das Modell unter iOS 6 besaß.

Den Release von iOS 7.1 am Montag hat Ars Technica als Anlass genommen, um zu schauen, wie sehr das iPhone 4 von dem Update profitiert. Das Ergebnis: Viele Apps starten nun deutlich schneller als zuvor, allerdings erreichen sie nicht ganz die Zeiten aus iOS-6-Zeiten. Ein Grund für diese Performance-Steigerung ist eine Änderung an den Animationen, die beim Starten der App ausgeführt werden und die mit iOS 7 eingeführt wurden. Das funktioniert nun deutlich reibungsloser.

Besonders die Nachrichten-App iMessage profitiert vom Update

Ars Technica hat einige der vorinstallierten Apps gestartet und die Zeit gemessen, die vom Antippen des Icons bis zur Bereitschaft der Anwendung verstrichen ist – um einen Mittelwert zu bilden, wurde jeder Vorgang dreimal durchgeführt. Die Kamera ist nun etwa innerhalb von 2,2 Sekunden bereit, was deutlich schneller ist als noch unter iOS 7 – dort brauchte sie 2,63 Sekunden. Zum Vergleich: Unter iOs 6.1.3 waren dafür nur 1,9 Sekunden notwendig.

Am deutlichsten ist der Geschwindigkeitszuwachs bei der Nachrichten-App iMessage: Hier verringert sich die Ladezeit um 1,3 Sekunden auf 1,5 Sekunden, was sogar noch schneller ist als unter iOS 6.1.3. Auch das Aufrufen der Einstellungen geht nun deutlich zügiger von der Hand: Hier verringert sich die Ladezeit um fast 0,5 Sekunden, sie liegt nun bei 1,37 Sekunden.

Das Optimum aus der Hardware des iPhone 4 geholt

Das Fazit von Ars Technica lautet daher: Nicht alle Faktoren von iOS 7, die die Leistung des iPhone 4 beeinträchtigen, konnten gefixt werden. Allerdings hat Apple das Beste aus der mittlerweile vier Jahre alten Hardware geholt. Einen Überblick über alle Veränderungen, die das Update des Apple-Betriebssystems mit sich bringt, haben wir Euch hier zusammengestellt.

Weitere Artikel zum Thema
Alle iPho­nes auf Tauch­gang: Der schräge Unter­was­ser-Test
Daniel Lüders
Naja !29iphone wasser
Apples iPhone-Modelle sind nicht wasserdicht: Doch ein YouTuber will genau wissen, welches Modell als erstes den Geist unter Wasser aufgibt
Sammel­klage gegen Apple: iOS 9 soll alte iPho­nes absicht­lich verlang­sa­men
Guido Karsten12
Supergeil !48Laut den Klägern soll das iOS 9-Update ein iPhone 4s nahezu unbrauchbar machen
Über 100 Teilnehmer einer Sammelklage behaupten: Apple mache mit iOS 9 ältere iPhones absichtlich langsamer. Sie fordern 5 Millionen Dollar.
Galaxy S6: Rollout des Sicher­heits­up­da­tes für Dezem­ber gest­ar­tet
Francis Lido1
Galaxy S6: Der Rollout des Sicherheitsupdates für Dezember hat begonnen
Samsung hat damit begonnen, das Sicherheitsupdate von Dezember 2017 für das Galaxy S6 auszurollen. In den ersten Regionen ist es bereits verfügbar.