Ufos und Tiger: Pepsi zeigt, wie Augmented Reality geht

Riesenroboter, Monster und wilde Tiere lies Pepsi kürzlich in der Londoner Innenstadt erscheinen, um dem Werbeslogan "Live for now!" Nachdruck zu verleihen. Hauptdarsteller dabei war eigentlich nur eine umfunktionierte Plakatwand einer Bushaltestelle.

Das, was Pepsi da aus dem Bushäuschen zauberte, ist wohl am ehesten als großes Augmented-Reality-Display zu bezeichnen. Schnell die Plakatwand durch einen Bildschirm getauscht und unauffällig einen Rechner mit Kamera angebracht und schon waren die Vorbereitungen getroffen, um Menschen innerhalb des Wartehäuschens fürchterlich zu verwirren. Das Video zeigt das Ergebnis dessen, was passiert, wenn nichts ahnende Fahrgäste plötzlich mit künstlich in die Realität eingefügten Tigern konfrontiert werden.

Pepsi ist dafür bekannt, gern mal etwas mehr Geld für Werbespots in die Hand zu nehmen. Dabei dürfte die Aktion mit der  manipulierten Bushaltestelle wohl deutlich günstiger gewesen sein als einer der hochkarätig besetzten Spots, die für gewöhnlich für den amerikanischen Super Bowl produziert werden.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 10: Nur die "Pro"-Vari­ante soll ein rand­lo­ses Display erhal­ten
Guido Karsten
Das Huawei Mate 9 besitzt noch deutlich sichtbare Ränder über und unter dem Bildschirm
Trotz Galaxy S8, LG G6 und Essential-Phone soll das Huawei Mate 10 klassische Display-Ränder besitzen. Bei einem Pro-Modell könnte es anders aussehen.
"Super Mario Odys­sey" ange­spielt: Der Klemp­ner in der Groß­stadt [mit Video]
Stefanie Enge
"Super Mario Odyssey" erscheint am 27. Oktober
"Super Mario Odyssey" gibt dem Spieler viele Freiheiten und vor allem viel zu entdecken. Auf der Gamescom konnten wir das neue Abenteuer anspielen.
iPhone 8: Dieses Bauteil soll die 3D-Kamera sein
Guido Karsten
Dieses Bauteil soll dem iPhone 8 eine genaue Gesichtserkennung ermöglichen
Das iPhone 8 soll eine besondere 3D-Kamera erhalten, die unter anderem eine verbesserte Gesichtserkennung erlaubt. Ein Foto soll das Bauteil zeigen.