Videovergleich: So groß wäre das Apple iPad Air Plus

Fast so groß wie das 13-Zoll-MacBook: Der Tech-Channel Canoopsy hat auf YouTube ein Video veröffentlicht, in dem das Mockup eines Apple iPad Air Plus zu sehen ist. Das Riesen-Tablet wird darin mit verschiedenen Apple-Geräten verglichen.

Im Vergleich mit bekannten Geräten wie iPad Air 2, iPad mini, iPhone 6 oder iPhone 5 werden die Dimensionen verdeutlicht, die das Riesen-Tablet aufweisen könnte – wenn diese denn am Ende den Gerüchten entsprechen. Laut neuesten Mutmaßungen wird das iPad Air Plus in der Diagonale 12,2 Zoll messen; zuvor war sogar von 12,9 Zoll ausgegangen worden. Doch auch mit 12,2 Zoll wäre das Display des iPad Air Plus, das auch unter dem Namen Apple iPad Pro gehandelt wird,  fast so groß wie das des MacBook Air mit 13 Zoll.

Release im zweiten Quartal 2015?

Das iPad Air Plus soll insgesamt vier Lautsprecher besitzen, um sowohl in horizontaler als auch in vertikaler Position Stereo-Sound gewährleisten zu können, berichtet 9to5Mac. Das Tablet soll angeblich einen neuen Apple A9-Prozessor erhalten, der eigentlich erst mit dem kommenden Apple-Smartphone – ob es nun iPhone 6s oder iPhone 7 heißt – zu erwarten wäre. Als Betriebssystem dürfte aller Wahrscheinlichkeit nach trotzdem eine aktuelle Version iOS 8 vorinstalliert sein. Es ist zudem anzunehmen, dass Apple die Auflösung des Displays im Vergleich zum Apple iPad Air 2 noch einmal erhöht, um von der großen Fläche gebührenden Gebrauch zu machen.

Laut aktuellen Gerüchten soll das Apple iPad Air Plus im zweiten Quartal 2015 erscheinen, das Release-Datum läge somit zwischen April und Juni. Vermutlich wird es noch eine Weile dauern, bis nähere Informationen zu dem Tablet verfügbar sind.


Weitere Artikel zum Thema
Amazon Kindle: Nächste Gene­ra­tion könnte wasser­dicht sein
Auf diesem Foto soll die nächste Generation von Amazon Kindle zu sehen sein
Amazon Kindle für Feuchtgebiete: Der nächste eBook-Reader vom Versandhausriesen könnte ein wasserdichtes Gehäuse erhalten.
iPhone 8: Darum könnte Apples Touch ID auf die Rück­seite wandern
7
Peinlich !21In den letzten Jahren lag der Fingerabdrucksensor beim iPhone unterm Display.
Apple könnte den Fingerabdrucksensor beim iPhone 8 auf der Rückseite verbauen. AppleInsider liefert eine mögliche Erklärung, wieso das so sein könnte.
Iriss­can­ner des Galaxy S8 könnte künf­tig für Zahlun­gen genutzt werden
Guido Karsten
Her damit !6Der Irisscanner des Galaxy S8 befindet sich wie die Frontkamera über dem großen Display
Das Galaxy S8 verfügt auch über einen Irisscanner. Wie es nun heißt, sollen damit in Zukunft auch Zahlungsvorgänge bestätigt werden können.