Vimeo führt Chromecast-Support für iOS-App ein

Mit einem neuen Update kommt Vimeo auf den TV-Bildschirm.
Mit einem neuen Update kommt Vimeo auf den TV-Bildschirm. (© 2014 Facebook/Vimeo)

Die App der Video-Plattform Vimeo überträgt jetzt auch über Googles Streaming-Stick Chromecast Videos auf den TV-Bildschirm. Android-Nutzer müssen allerdings noch warten.

Vimeo-Videos via Chromecast streamen

Schon beim Launch des Google Chromecasts hat Vimeo einen Support in Aussicht gestellt, jetzt ist es endlich soweit. Die Betreiber des Videoportals integrieren die Unterstützung des Streaming-Sticks beim neuesten Update ihrer iOS-App. Mit der Aktualisierung könnt Ihr Videos auf den TV-Bildschirm übertragen und während des Streaming auch nach anderen Videos in der App suchen.

Android-User müssen sich allerdings noch gedulden. Vimeo beteuert, dass es noch etwas dauern wird, weil das Unternehmen nur eine kleine Mobile-Abteilung hat. "In den kommenden Monaten" soll der Chromecast-Support auch für das Google-Betriebsystem verfügbar sein. Als Zwischenlösung könnt Ihr den gesamten Bildschirm Eures Smartphones oder Tablets auf den Fernseher übertragen.

Im Schatten von YouTube

Während die Unterstützung des Chromecasts auf sich warten ließ, ist Vimeo bereits auf anderen Plattformen wie Apple TV, Roku, Amazon Fire TV und Xbox 360 verfügbar. Die Plattform steht nach wie vor jedoch im Schatten von YouTube. Immerhin erreicht das Startup aus New York eigenen Angaben zufolge 170 Millionen User im Monat und hat 30 Millionen registrierte Nutzer. Um sich von der großen Konkurrenz abzusetzen, hat sich das Unternehmen in den vergangenen Monaten auf exklusive Inhalte und Partnerschaften konzentriert.

Weitere Artikel zum Thema
Made in Europe: Diese zehn Serien aus Europa müsst ihr kennen
Justus Zenker2
Die britische Serie "Black Mirror" setzte neue Maßstäbe.
„Dark“ hat gezeigt, dass nicht nur US-Studios gute Serien machen können. Wir präsentieren zehn Produktionen aus Europa, die neue Maßstäbe setzen.
Android-Nach­fol­ger Fuch­sia könnte in den nächs­ten fünf Jahren erschei­nen
Francis Lido
So sehen die Schnelleinstellungen einer frühen Fuchsia-Version aus
Die Entwickler von Fuchsia haben Großes vor. Doch nicht alle bei Google teilen ihre Euphorie.
CURVED-Cast Folge 36: Phäno­men "Fort­nite" und Googles Milli­ar­den­strafe
Marco Engelien
"Fortnite" auf dem iPad
Alle zocken "Fortnite". "Warum eigentlich?" fragen sich René und Marco. Außerdem sprechen sie über Googles Milliardenstrafe und das Galaxy Note 9.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.