Von Axt bis Pelikan: Diese Emojis könnten 2019 auf euer Smartphone kommen

Die Palette an Emojis wird immer breiter
Die Palette an Emojis wird immer breiter(© 2016 CURVED)

Lange dauert es nicht mehr: Der Schriftzeichenstandard Unicode 11 kommt am 5. Juni 2018. Dieser bringt eine Reihe an neuen Emojis mit, die ihr dann etwas später auf eurem Smartphone nutzen könnt. Offenbar sind aber schon die Kandidaten für das Jahr 2019 in Planung. Gerade ein bestimmter Vogel und ein Herz sollen sich viele Nutzer besonders wünschen.

Zwei der im Jahr 2018 meist gewünschten Emojis sind ein Flamingo und ein weißes Herz, wie Emojipedia berichtet. Beide Symbole haben es zwar nicht in den Unicode 11 geschafft, doch sie können mit Unicode 12 doch noch Einzug auf euren Smartphones halten. Wie die Emojis aussehen könnten, zeigt euch die Abbildung im Tweet am Ende des Artikels. Die Darstellungen sind allerdings nicht offiziell, sodass die Optik noch stark abweichen kann.

Abtauchen und wie die Axt im Walde benehmen

Das Bild zeigt euch noch weitere mögliche Kandidaten. Darunter eine Axt, die womöglich bei so mancher WhatsApp-Konversation nützlich sein dürfte. Besonders wenn sich euer Gesprächspartner wie "die Axt im Walde" benimmt. Falls ihr dann genug von einem Chat habt, könnte der nächste Emoji-Kandidat als Antwort passen: Schnorchel und Tauchermaske – damit ihr einfach "abtauchen" könnt. Zu den weiteren Emojis, die vielleicht mit Unicode 12 kommen, gehören ein Hindu Tempel und eine Öllampe (Diya).

Es wird noch einige Monate dauern, ehe feststeht, welche Emojis uns mit dem Unicode 12 erwarten. Zunächst steht, wie bereits erwähnt, die Veröffentlichung des Unicode 11 am 5. Juni an. Anschließend dauert es aber etwas, bis ihr die neuen Emojis auch nutzen könnt. Twitter und Facebook wollen diese zwischen Juni und August zur Verfügung stellen. Apple und Google führen diese laut Emojipedia zwischen September und Dezember 2018 ein.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 20 soll eine kleine Notch und eine Tripe-Kamera haben
Francis Lido
Die Triple-Kamera des Mate 20 sieht wohl anders aus als ihr Pendant im P20 Pro
Renderbilder sollen das Mate 20 von verschiedenen Seiten zeigen. Notch und Triple-Kamera gestaltet Huawei offenbar anders als beim P20 Pro.
Apple Watch 4 erscheint wohl in sechs Vari­an­ten
Christoph Lübben
Die Apple Watch Series 3 hat noch einen etwas breiteren Rand um das Display herum
Gleich sechs Varianten der Apple Watch Series 4 sollen erscheinen – das wären weniger als beim Vorgänger. Womöglich fällt ein Modell also weg.
Galaxy Note 9, Huawei P20 Pro, iPhone X und OnePlus 6 im Kame­ra­ver­gleich
Jan Johannsen5
Das Samsung Galaxy Note 9, Huawei P20 Pro, iPhone X und OnePlus 6 im Kameravergleich.
Das Galaxy Note 9, Huawei P20 Pro, iPhone X und OnePlus 6 liefern Fotos mit einer sehr guten Bildqualität, trotzdem gibt es Unterschiede im Detail.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.