Vorsicht: Dieses WhatsApp-"Update" ist ein gefährlicher Trojaner

WhatsApp-Updates solltet ihr für Android ausschließlich aus dem Google Play Store beziehen
WhatsApp-Updates solltet ihr für Android ausschließlich aus dem Google Play Store beziehen(© 2017 CURVED)

In WhatsApp sind erneut Betrüger unterwegs. Aktuell erhalten einige Nutzer eine Nachricht über ein "Update", das sie für die Android-Version des Messengers installieren sollen. Ihr solltet den Link zur vermeintlichen Aktualisierung allerdings nicht öffnen – es erwartet euch etwa ein Trojaner, der einen großen finanziellen Schaden verursachen kann.

Die besagte WhatsApp-Mitteilung wird über eine russische Nummer verschickt, wie Mimikama berichtet. Der Text behauptet, dass euer Messenger gehackt wurde. Um euch zu schützen, sollt ihr dem Link der Nachricht folgen und das Update installieren. Wenn ihr das tut, habt ihr wohl gleich mehrere Probleme.

Spion und Konto-Plünderer

Der Link führt zu einer APK-Datei, die sich auf Android-Smartphones und -Tablets installieren lässt. Anschließend erscheint auf eurem Gerät offenbar eine Anwendung mit dem Namen "WhatsApp Update". Diese verlangt wohl immer wieder nach Berechtigungen, um alle Nutzereingaben aufzuzeichnen und selbstständig Fenster zu öffnen. Erst wenn ihr zustimmt, hören diese Einblendungen auf. Und dann seid ihr wohl in der Falle: Auf diese Weise können die Betrüger leicht an alle Passwörter kommen, die ihr auf dem Smartphone eingebt.

Onlinewarnungen hat sich das falsche WhatsApp-Update ebenfalls genauer angesehen. Im Gegensatz zu Mimikama wurden die Sicherheitsexperten allerdings mit einem sogenannten Banking-Trojaner konfrontiert, der noch gefährlicher als die Spionage-Software sein dürfte: Der Schädling sei dazu in der Lage, auf euer Online-Banking zuzugreifen. Er kann offenbar Überweisungen umleiten – und zusätzlich im Hintergrund selbst Geld versenden. Auf diese Weise könnten Betrüger gleich euer ganzes Konto leeren.

Updates für die Android-Version von WhatsApp erhaltet ihr ausschließlich über den Google Play Store. Ihr solltet generell misstrauisch sein, wenn euch eine unbekannte Nummer einen Link über den Messenger zuschickt. So könnt ihr vielen potenziellen Schäden schnell entgehen.


Weitere Artikel zum Thema
Alter­na­ti­ven zur Apple Watch: Diese Smart­wat­ches sind iOS-kompa­ti­bel
Francis Lido
Andere Hersteller bieten sinnvolle Alternativen zur Apple Watch Series 4
iPhone-Besitzer müssen nicht unbedingt zur Apple Watch greifen. Wir verraten euch, welche anderen Smartwatches ebenfalls eine Überlegung wert sind.
Samsung Galaxy Watch Active im Test: die sport­li­che Smart­watch
Cedric Arnaud
Supergeil !22Die Lünette der Galaxy Watch Active lässt sich nicht mehr drehen.
Die Galaxy Watch Active ist Samsungs neuester Versuch, eure Handgelenke zu erobern. Was die kleine Smartwatch draufhat, erfahrt ihr im Hands-on.
Samsung Galaxy Watch Active: Erstes Update verbes­sert Aufla­den
Michael Keller
Peinlich !8Die Samsung Galaxy Watch Active ist seit Februar 2019 erhältlich
Samsung hat der Galaxy Watch Active ein kleines Update spendiert. Die Aktualisierung soll die Ladefunktion der Smartwatch verbessern.