Warum App-Entwickler von iOS mehr haben als von Android

Naja !11
Monument Valley spült in der iOS-Variante am meisten Geld in die Kasse – mit Abstand
Monument Valley spült in der iOS-Variante am meisten Geld in die Kasse – mit Abstand(© 2014 Monument Valley, CURVED Montage)

Warum sind viele Apps eigentlich häufig schon einige Zeit im App Store zu finden, während Android-Nutzer sich noch gedulden müssen? Die Antwort darauf ist ziemlich einfach: Mit iPhone-Apps lässt um einiges mehr Geld verdienen als mit Anwendungen im dem Play Store – das geht zumindest aus dem Beispiel von "Monument Valley" hervor.

Die "Monument Valley"-Macher von Ustwo lassen sich ein wenig in die Zahlen schauen und zeigen dabei, mit welchen App-Versionen sie wie viel Geld verdienen – und viele weitere interessante Einzelheiten rund um das Spiel. Der Sieger ist ziemlich eindeutig: Wie anhand der Grafik zu erkennen ist, spülen iPhone- und iPad-Besitzer mit Abstand am meisten Geld in die Kassen der "Monument Valley"-Macher. In Zahlen ausgedrückt heißt das: 81 Prozent des Umsatzes erzielt das Game in der iOS-Variante. Über den Google Play Store werden lediglich 13,9 Prozent erwirtschaftet und 4,3 Prozent kommen aus dem Android-Store von Amazon dazu. Ob sich diese Zahlen verallgemeinern lassen, ist natürlich fraglich.

iPhone-Apps weniger von Piraterie betroffen

Diese enorme Diskrepanz sei im Fall von "Monument Valley" laut Ustwo durch den starken Anteil von Piraterie bei der Android-Variante entstanden. So werden hier gerade mal fünf Prozent der Installationen des Games auch bezahlt, bei iOS sind es dagegen 40 Prozent. Kein Wunder also, dass sich mit der iPhone-App sehr viel mehr Geld verdienen lässt. Zudem handelt es sich bei "Monument Valley" nich um ein Free-to-Play-Game, das sich nach dem kostenlosen Download über In-App-Käufe finanziert, sondern um ein Premium-Titel für einen vergleichweise hohen Preis.

Wer das erfolgreiche Spiel ausprobieren will, bekommt es für 3,59 Euro im Google Play Store oder wie gesagt für 3,99 in der iOS-Variante im App Store. Einen kurzen Eindruck vermittelt zudem der Release-Trailer, den Ihr unter diesem Link findet. Lasst Euch gesagt sein: "Monument Valley" hat nicht umsonst einen Platz in unserer Liste der besten Games des Jahres 2014 gefunden.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 10.2.1 soll die Probleme mit dem iPhone 6 und iPhone 6s behe­ben
Michael Keller
iOS 10.2.1 soll den Akku-Bug auf dem iPhone 6s ausräumen – zumindest überwiegend
iOS 10.2.1 soll verhindern, dass iPhone 6s und iPhone 6 sich spontan ausschalten. Apple hat nun Daten zur Effektivität des Updates veröffentlicht.
Das sind die Specs des Galaxy S8
Michael Keller
Das Galaxy S8 (hier im Konzept) soll erst im April erhältlich sein
Datenblatt zum Galaxy S8 geleakt: Nur kurz nach dem Bekanntwerden der S8 Plus-Ausstattung sind nun auch die Specs des kleineren Modells aufgetaucht.
Apple soll für iPhone 8 verstärkt an kabel­lo­sen Lade­tech­no­lo­gien arbei­ten
1
Das iPhone 8 könnte sich wie in diesem Konzept stark von den Vorgängern unterscheiden
Kann sich Apple nicht Entscheiden? Angeblich arbeiten mehrere Teams an kabellosen Ladetechnologien, wovon eine im iPhone 8 genutzt werden könnte.