Warum ich lieber auf der PS4 als auf der Nintendo Switch spiele

Die Playstation 4 mausert sich langsam aber sicher zur erfolgreichsten Spiele-Hardware von Sony.
Die Playstation 4 mausert sich langsam aber sicher zur erfolgreichsten Spiele-Hardware von Sony.(© 2018 CURVED)

Kollege Marco schrieb neulich einen Artikel, der mir einfach keine Ruhe ließ. Da musste einfach eine Gegendarstellung her. Denn ich – seit über 35 Jahren mit großer Freude Computer- und Videospieler – bevorzuge eine andere Hardware zur geistigen Zerstreuung: die Playstation 4.

Es steht natürlich außer Frage, dass Nintendo mit der Switch richtig abgeliefert hat. Eine schneidige und stabile Hardware mit einem neuen Konzept trifft auf ein Spiele-Angebot, wie man es zum Start einer neuen Konsole selten zu Gesicht bekommt. Auch ich habe unzählige Stunden mit "Zelda", "Mario Kart 8" und "Mario Odyssey" verbracht und hatte eine Menge Spaß dabei. Allerdings nutze ich die Switch nur im TV-Modus. Denn unterwegs zu spielen, das zeigen meine anderen Versuchsreihen auf dem 3DS, der PSP oder der Vita – liegt mir nicht.  Ich sitze lieber mit dem Gamepad in der Hand auf dem Sofa und tauche so viel besser in die Spielwelten ein.

Geht der Switch die Puste aus?

Sicher nicht viele hätten Nintendo nach dem WiiU-Debakel ein derartiges Comeback zugetraut. Doch knapp 18 Millionen verkaufte Einheiten der Switch in weniger als einem Jahr sprechen eine deutliche Sprache. Hier hat Nintendo sich das oberste Credo einer erfolgreichen Hardware-Einführung auf die Fahnen geschrieben: "Software sells Hardware". Trotz des relativ hohen Einstiegspreises von über 300 Euro haben sich sehr viele Spieler für die Switch entschieden und sind vom neuen Konzept der Hybrid-Konsole begeistert. Aber in diesem Jahr sieht es mit dem Nachschub an hochwertigen Spielen für die Switch – die meisten davon kommen wie immer von Nintendo – schon wesentlich dünner aus, als im Erscheinungsjahr. Und wenn man sich – wie ich – nicht wirklich für die Papp-Spielerei "Nintendo Labo" interessiert, die Ende April erscheint, dann richtet sich der Blick wieder auf meine Lieblingskonsole, für die auch 2018 ein Knaller nach dem nächsten herauskommt.

Grandiose PS4-Spiele in 2018

Während sich Switch-Spieler in 2018 also mit aufgewärmten Klassikern begnügen und nebenbei ein wenig basteln dürfen, reißt der Strom heißersehenter und hochwertiger Spiele für die Playstation 4 auch in diesem Jahr nicht ab. Gerade erschien der Oberknaller "Monster Hunter World", nun folgen in engen Abständen "Far Cry 5", "A Way Out", "Ni No Kuni 2" und "Yakuza 6". Der positiv eingefärbte Software-Wahnsinn nimmt dann mit "God of War" und "Detroit: Become Human" seinen Lauf. Noch keinen genauen Termin haben die potenziellen Mega-Kracher "Spider Man", "Days Gone" und natürlich das äußerst vielversprechende Open-World-Ninja-Abenteuer "Ghost of Tsushima". Playstation-Spieler müssen also nicht basteln, sondern können sich voll und ganz auf optische Opulenz und riesige Spielwelten und die Geschichten darin konzentrieren.

Ganz ehrlich: Wer braucht da noch eine Switch?

Das unterschätzte Sahnehäubchen: die Online-Community

Neben der tollen Spieleauswahl bietet mir die Playstation 4 ein weiteres Feature,  über das die Nintendo Switch in dieser Form wohl niemals verfügen wird: Vernünftiges Online-Gaming samt Sprachchat, einer aussagekräftigen Freundesliste und eben das, was damit Hand in Hand geht: Eine tolle Online-Community, die über Jahre – und noch mehr Spielstunden – zusammengewachsen ist und sich immer besser kennengelernt hat. Auf meiner PS4-Freundesliste finden sich – neben meiner Frau, die zum Glück auch begeisterte Zockerin ist – über 50 Einträge. Das ist zwar nicht sonderlich viel, allerdings pflege ich zu den meisten dort ein sehr freundschaftliches Verhältnis und wir spielen regelmäßig zusammen, während wir uns im Chat darüber unterhalten, was den ein oder anderen momentan so im privaten Bereich umtreibt. Gerade die "Monster Hunter"- Crew, die sich nun seit Wochen jeden Abend zusammenfindet, hat in mittlerweile über 300 Stunden einiges gemeinsam erlebt, das zusammenschweißt. Ich wage vorsichtig zu behaupten, dass sich die Switch in ihrem gesamten Produktzyklus niemals über so eine Community freuen kann, da die Online-Features der Hybrid-Konsole eher an die Steinzeit erinnern.

Friedliche Co-Existenz beider Konsolen?

Am Ende des Tages – und zwar im wahrsten Sinne des Wortes – ist in meinem Zockerherz aber ganz sicher für beide Konsolen Platz. Die Switch krame ich bestimmt wieder heraus, wenn "Pikmin 3", "Bayonetta 3", ein neues "Metroid" oder ein völlig neues Spiel aus der Feder von Nintendo-Mastermind Shigeru Miyamoto an den Modulschacht klopfen. Bis dahin heult aber eben der Lüfter meiner PS4 Pro "brav" vor sich hin, "zwingt" mich die Surround-Anlage voll aufzudrehen, schafft es aber immerhin jeden Abend mir spannende, manchmal unvergessliche, Erlebnisse zu präsentieren und mir ein breites Lächeln aufs Gesicht zu zaubern.

Und warum sich die Xbox – nach einer fast schon fanatisch gelebten Ära zu Zeiten der 360 – zum absolut ungeliebtesten Stiefkind im gesamten Spielzimmer entwickelt hat, erzähle ich euch beim nächsten Mal.

Weitere Artikel zum Thema
PlaySta­tion 4: Das sind die popu­lärs­ten Spiele
Lars Wertgen
Die PlayStation 4 wird 5
Herzliche Glückwunsch: Die PlayStation 4 feiert in den USA Geburtstag. Sony liefert zu diesem Anlass einige interessante Fakten.
"PUBG" kommt Anfang Dezem­ber auf die PlaySta­tion 4
Lars Wertgen
PUGB-auf-PS4-14_Erengal_Shed-Explosion
Ab dem 7. Dezember 2018 zockt ihr "PUBG" endlich auch auf der PlayStation 4. Im Angebot sind zudem zwei Spezialeditionen.
"Hitman 2": So abwechs­lungs­reich ist die Welt von Agent 47
Lars Wertgen
Der bekannteste Auftragskiller der Videospielwelt ist wieder unterwegs.
In "Hitman 2" geht es für euch einmal um die Welt. Das Stealth-Game bietet zudem endlich Multiplayer-Modi.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.