Warum iOS 7.1.1 ein wichtiges Update für Euch ist

Her damit !43
Die verbesserte Sicherheit von iOS 7.1 ist auch Entwicklern von Jailbreaks zu verdanken
Die verbesserte Sicherheit von iOS 7.1 ist auch Entwicklern von Jailbreaks zu verdanken(© 2014 CURVED)

Der Changelog zu iOS 7.1.1 ist winzige drei Punkte kurz – das Update ist aber wichtiger, als es wirken mag. Es geht dabei um Eure Sicherheit, denn Apple schließt damit ein Schlupfloch, über das Hacker eigentlich als sicher gekennzeichnete SSL-Verbindungen nutzen konnten, um an Eure Daten zu gelangen.

Zusammen mit dem Release von iOS 7.1.1 veröffentlichte Apple auch Updates für OS X, um sich der Sicherheitslücke anzunehmen. Sie ist besonders deshalb kritisch, weil sie Euch genau dort verwundbar macht, wo Ihr Euch sicher fühlen solltet: Dem sogenannten Triple Handshake oder Drei-Wege-Handschlag bei SSL-Verschlüsselungen. Diese kommen vor allem bei sensiblen Datenverbindungen zum Einsatz, was das Schlupfloch erst recht brisant macht.

SSL-Sicherheitslücke macht Euch angreifbar, während Ihr Euch sicher fühlt

Beim Triple-Handshake bestätigen sich die beiden Enden einer sicheren Verbindung gegenseitig ihre Vertraulichkeit. Vereinfacht gesagt: A wird bei B vorstellig, B erkennt A und stellt sich seinerseits vor, bevor A das Ganze noch einmal gegenüber B bestätigt – erst dann, nach gegenseitigem Erkennen und Bestätigen, kommt die sichere Verbindung zustande.

Ohne das Update auf iOS 7.1.1 kann sich ein Angreifer an dieser Stelle einschleichen und den gesamten Datenverkehr abgreifen: Er nutzt bei einer Triple-Handshake-Attacke sozusagen die beiden ausgetauschten Identitäten zur Identifikation und fungiert als Mittler, der die Daten zwar weiterleitet, zugleich aber auch abzapft. Diese Möglichkeit schließt Apple in iOS 7.1.1 nun aus. Bei der Identifikation wird jeweils auch der Herkunfts-Server überprüft. So fällt ein ungebetener Eingriff von einem fremden Server direkt auf.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: so soll die Kompo­nente für kabel­lo­ses Laden ausse­hen
Geleakte schematische Zeichnungen zeigen das iPhone 8 mit einem Modul zum kabellosen Aufladen
Auf Bildern soll ein Bauteil zum kabellosen Aufladen des iPhone 8 zu sehen sein. Womöglich handelt es sich um das Modul einer Ladestation von Apple.
Huawei Mate 10: Herstel­ler will sich mit dem iPhone 8 anle­gen
Der Nachfolger des Huawei Mate 9 soll noch schmalere Display-Ränder besitzen
Konkurrenz für Apple: Das Huawei Mate 10 soll in vielen Punkten besser als das iPhone 8 sein. Zumindest behauptet das ein CEO von Huawei.
iPod shuffle und nano sind tot: iPod touch wird güns­ti­ger
Guido Karsten3
Die beiden kleinsten iPods sind nicht mehr im Online-Angebot von Apple zu finden
Eine Ära endet: Apple hat den iPod nano und den iPod shuffle aus seinem Online-Angebot entfernt. Der Apple Store führt damit nur noch den iPod touch.