Was steckt hinter dem Teaserbild für das Galaxy S6?

Weg damit !37
Was will uns diese Linie sagen?
Was will uns diese Linie sagen?(© 2015 Tinthe.vn)

Nun ist es offiziell: Am 1. März wird Samsung uns in Barcelona präsentieren, "was als Nächstes kommt". Damit sind natürlich das Galaxy S6 und ein bestimmt auch ein Ableger mit Edge-Display gemeint. Auf der digitalen Einladung ist eine geschwungene Form zu erkennen — aber was genau stellt die Grafik eigentlich dar?

Möglicherweise stand ich gestern Abend auf dem Schlauch, vielleicht fehlt es mir an räumlicher Vorstellung (obwohl ich prima einparken kann!), jedenfalls konnte ich mir aus der von Samsung auf seiner Einladung zum Unpacked Event abgebildeten Form kein Bild darüber machen, wie denn ein geschwungenes Galaxy S6 oder Galaxy Edge nun aussehen könnte. Zunächst dachte ich an ein im unteren Bereich doppelt abgeknicktes Smartphone, im Stil einstiger Designer-Festnetztelefone à la Bang & Olufsen.

Das ging aber glücklicherweise nicht nur mir so, auch bei AllAboutSamsung sah man in dem doppelten Knick zunächst große Ähnlichkeit mit einer seitlich abgelichteten Gabel:

Edge à la Gabel(© 2015 AllAboutSamsung)

Eben jene Kollegen von AllAboutSamsung besannen sich dann aber auch relativ schnell auf realistischere Referenzen und lichteten ein Galaxy Note Edge in einem Winkel ab, der im fotografischen Ergebnis die gleichen Linien aufweist, wie die Grafik in der Einladung zum Event:

Das Galaxy Note Edge(© 2015 AllAboutSamsung)

Noch deutlich wird das, was uns Samsung mit der geschwungenen Rahmenlinie da andeutet, in einem Mock-up, der in dem koreanischen Forum Seeko aufgetaucht ist. Hier haben sich ein paar Grafiker die Mühe gemacht, ein ganzes Smartphone um den gezeigten Rahmen herum zu virtualisieren:

Samsung Galaxy S6 Edge Mock-up(© 2015 seeko)

So also könnte ein Galaxy S6 mit Edge-Display aussehen. Unklar bleibt, ob wir es mit nur einer abgeknickten Displayseite zu tun haben oder ob sich der Screen an der gegenüberliegenden Seite, die auf der Grafik leider im Nichts verschwindet, ebenfalls derart absenkt. Weiterhin ist nicht sicher, ob wir am 1. März nun ein Galaxy S6 mit Edge-Display präsentiert bekommen oder ob Samsung auf obiger Grafik ein zweites Smartphone zeigt, das wie schon das Note Edge neben dem eigentlichen Flaggschiff bestehen wird.

Wir werden in Barcelona vor Ort auf dem Unpacked Event sein, wenn Samsung den Vorhang lüftet, Euch dann sofort über diese noch offenen Fragen informieren und Euch mit allen Infos zum Galaxy S6 und einem etwaigen Galaxy S6 Edge versorgen.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S7 und S7 Edge: Nougat-Update direkt auf Android 7.1.1
Nach der Beta könnten das Galaxy S7 und S7 Edge direkt das Update auf Android 7.1.1 Nougat erhalten
Das Galaxy S7 und S7 Edge könnten direkt Android 7.1.1 Nougat erhalten: Dies geht zumindest aus dem Screenshot eines Beta-Testers hervor.
Videos herun­ter­la­den in Chrome für Android: So funk­tio­niert's
Marco Engelien
Zum Herunterladen tippt Ihr in Chrome einfach auf den Pfeil.
Der Chrome-Browser für Android hat eine neue Funktion erhalten. Ab sofort könnt Ihr Webseiten und Videos offline speichern. So geht's.
Onli­ne­zwang für "Super Mario Run": Darum soll es keinen Offli­ne­mo­dus geben
Marco Engelien4
Weg damit !11"Super Mario Run" setzt eine aktive Internetverbindung voraus.
"Super Mario Run" unterwegs in der Bahn oder im Flugzeug zocken? Das wird wohl nichts. Das Spiel setzt brauchen eine aktive Internetverbindung voraus.