Waze: Navigations-App lässt Euch eigene Sprachanweisungen aufnehmen

Waze ist etwas bunter gehalten als die meisten anderen Navigations-Apps
Waze ist etwas bunter gehalten als die meisten anderen Navigations-Apps(© 2017 CURVED)

Die Navigations-App Waze ist vielen vor allem wegen der großen Auswahl bekannter Stimmen ein Begriff, die für die Sprachanweisungen während der Routenführung eingestellt werden können. Nach dem Update auf die neue Version könnt Ihr nun sogar noch eine weitere Stimme für die Anwendung nutzen, mit der Ihr garantiert nicht gerechnet habt.

Wählt Ihr in Waze für Android aktuell den Punkt "Ton und Sprachausgabe" in den Einstellungen aus, findet Ihr hier die Option zum Aufnehmen eigener Sprachanweisungen. Wenn Ihr möchtet, könnt Ihr also selbst die nötigen Formulierungen einsprechen, die Euch dann später über Autobahnen, Land- und Bundesstraßen an Euer Ziel führen.

Fokus auf Community-Features

Waze hat außer einer großen Auswahl an Stimmen für die Sprachausgabe noch einen weiteren Trick auf Lager, welcher der App dabei hilft, gegen die Konkurrenz durch Google Maps, Here WeGo und Co. anzukommen. Ihren Schwerpunkt hat die Anwendung nämlich eigentlich in ihren Community-Features.

Nutzer von Waze teilen beispielsweise in Echtzeit und automatisch miteinander Informationen über die Verkehrslage. Außerdem könnt Ihr aktiv andere Fahrer vor Gefahren und Unfällen warnen. Eine Besonderheit ist zudem die Möglichkeit, Freunde von Facebook hinzuzufügen, ihnen Eure Position mitzuteilen und deren Ankunftszeit zu sehen, wenn Ihr zum gleichen Ziel unterwegs sein solltet. Die Verbindung mit dem sozialen Netzwerk macht es auch möglich, ein Facebook-Event wie einen Kalendereintrag direkt als Ziel für die Navigation auszuwählen.


Weitere Artikel zum Thema
Honor Play: Das Gaming-Smart­phone kommt nach Deutsch­land
Christoph Lübben
Das Honor Play besitzt eine Notch am oberen Rand des Displays
Auch in Deutschland soll das Honor Play erscheinen. Das Gamer-Smartphone bietet euch einige interessante Features für Spiele.
Netflix: Abos über iTunes könn­ten bald nicht mehr möglich sein
Francis Lido
Netflix auf dem iPad Pro
Netflix will iTunes umgehen: Neukunden sollen Abos künftig direkt bei dem Streaming-Dienst abschließen.
Google Fit bekommt neue Fitness-Featu­res
Tina Klostermeier
Google Fit erhält noch in dieser Woche ein Update mit neuen Features.
Google spendiert seiner Fitness-App Google Fit ein großes Update. Es gibt nicht nur ein neues Design sondern auch ein Belohnungssystem.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.