Wear OS: Googles Smartwatch-System könnte zu Eurem Fitness-Coach werden

Künftige Smartwatches mit Wear OS könnten auf eine künstliche Intelligenz für eure Fitness setzen
Künftige Smartwatches mit Wear OS könnten auf eine künstliche Intelligenz für eure Fitness setzen(© 2018 Shutterstock / lzf)

Google plant offenbar, Smartwatches mit Wear OS in Fitness-Trainer zu verwandeln. Eine künstliche Intelligenz soll euch motivieren und helfen, eure Fitnessziele zu erreichen, wie aus einer Patentanmeldung hervorgeht, über die die Website MySmartPrice berichtet.

Wearables fordern euch bereits auf, dass ihr euch bewegen sollt, wenn ihr seit längerer Zeit nicht aktiv seid. Google möchte den Service künftig wohl auf eine neue Ebene bringen. Smartwatches mit Wear OS sollen konkrete Vorschläge machen, was ihr tun könnt, um eure Fitnessziele zu erreichen. Die Idee des Patents: Ein KI-Assistent erinnert euch rechtzeitig an einen Termin und nennt diverse Optionen, wie ihr rechtzeitig zum Treffen kommt und welche Auswirkungen eure Wahl haben könnte.

Kalorien verbrennen oder Puls niedrig halten?

Eine Erinnerung könnte zum Beispiel informieren, dass ihr zu einem Termin, der in einer Stunde stattfindet, von eurem aktuellen Standort 50 Minuten zu Fuß brauchen und so euer Tagesziel an Schritten erreichen würdet. Als Alternative könnte das Gadget eine Radtour vorschlagen, mit der ihr mehr Kalorien verbrennen würdet. Eine Fahrt mit dem Bus zum Ziel könnte wiederum 15 Minuten dauern und ihr würdet euren Puls konstant niedrig halten. Die vierte und schnellste Option wäre vielleicht eine Autofahrt, bei der aber zum Beispiel aufgrund des dichten Verkehrs wohl eure Herzfrequenz steigen würde.

Die Smartwatch soll laut den eingereichten Informationen den momentanen Standort, Fitnessziele, den aktuellen Bewegungsfortschritt und Kalendereinträge heranziehen, um entsprechende Vorschläge zu unterbreiten. Zwar sind das durchaus interessante Ansätze für Smartwatches mit Wear OS, doch wie bei Patenten üblich ist noch unklar, ob die Idee eines KI-Fitness-Trainers für das Handgelenk  jemals umgesetzt wird.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Buds+: Für eines der neuen Featu­res benö­tigt ihr ein Samsung Galaxy
Lars Wertgen
Die Galaxy Buds+ haben sich im Vergleich zum bisherigen Modell kaum verändert
Der Multi-Device-Support der Samsung Galaxy Buds+ steht nicht jedem zur Verfügung. Ihr benötigt bestimmte Hardware.
AirPods X Gene­ra­tion: Neue Apple-Kopf­hö­rer kurz vor dem Release?
Francis Lido
Her damit5Die AirPods X Generation sollen noch teurer sein als die AirPods Pro (Bild)
Heißen Apples nächste Kopfhörer AirPods X Generation? Der Release erfolgt womöglich bereits in den nächsten Wochen.
AirPods Pro Lite kurz vor dem Produk­ti­ons­start?
Francis Lido
Über einen günstigen AirPods-Pro-Ableger würden sich wohl viele freuen
Erwarten uns tatsächlich bald die AirPods Pro Lite? Die Gerüchte halten sich jedenfalls hartnäckig.