Weg von Android: Samsung launcht Galaxy Apps

Weg damit !32
Der neue App Store ist auf Samsung-Geräte wie das Galaxy Tab Pro 8 ausgerichtet.
Der neue App Store ist auf Samsung-Geräte wie das Galaxy Tab Pro 8 ausgerichtet.(© 2014 CURVED)

Der Smartphone-Hersteller startet seinen eigenen App Store und will sich damit weiter von den Google Services distanzieren. 

Hunderte Samsung-Apps

Samsung Galaxy Apps heißt der neue App Store des koreanischen Gadget-Produzenten. Der Dienst soll als Alternative zu Androids Google Play Store positioniert werden. Zum Launch befinden sich laut dem Unternehmen hunderte exklusive Apps auf dem Portal.

Galaxy Apps ist außerdem das Nachfolgeprodukt von Samsung Apps. Die neue Version sei eine Erweiterung des Versprechens, den Nutzern differenzierte Lösungen für innovative Endgeräte zu liefern, sagt Samsung über den neuen App Store. Damit wagt der Hersteller einen subtilen Seitenhieb auf Google, von dessen Android-System sich der Koreaner langsam emanzipieren möchte.

Abhängig von Android

Das Portal für die Galaxy-Produktlinie zeigt die beliebtesten Anwendungen und aktuelle Promotions an. Dazu ist Galaxy Apps in vier weitere Bereiche geteilt. "Galaxy Gifts" bietet Premium-Applikationen, "Galaxy Essentials" fasst die wichtigsten Anwendungen für Galaxy-Geräte zusammen, "Apps for Professionals" ist das Business-Segment und "Galaxy Specials" sind Apps, die mit dem Samsung SDK entwickelt wurden.

Der App Store wird für alle Galaxy-Nutzer verfügbar sein. Für den Konzern ist der Dienst ein nächster Schritt, seine Produkte von anderen Android-Geräten abzuheben. Samsung versucht seit geraumer Zeit, sich nicht von Googles Betriebssystem abhängig zu machen und entwickelt deshalb sein erstes Smartphone auf dem eigenen System Tizen.


Weitere Artikel zum Thema
LG X power 2: Mittel­klasse-Smart­phone mit Riesenakku vor MWC vorge­stellt
Michael Keller1
Wie der Vorgänger bietet auch das LG X power 2 einen großen Akku
Das LG X power 2 ist ein Phablet mit langer Akkulaufzeit – und bietet somit die gleichen Features wie bereits der Vorgänger.
Diese Herstel­ler haben 2016 die meis­ten Smart­phone-Modelle vorge­stellt
1
Dank vieler Hersteller mangelte es 2016 nicht an Auswahl auf dem Smartphone-Markt
2016 haben die großen Hersteller viele Smartphone-Modelle vorgestellt. Unter Umständen sind es deutlich mehr Geräte, als Ihr gedacht habt.
Allo am PC nutzen: Googles Messen­ger bekommt eine Web-Version
Marco Engelien
Der Google Assistant ist der Hauptbestandteil von Allo.
Google sucht aktuell nach immer neuen Wegen, den Messenger Allo attraktiver für Nutzer zu machen. Jetzt soll eine Web-Version kommen.