Wenn bekannte Designer die Apple Watch gestalten dürfen

Supergeil !17
Wenn Apple berühmte Designer an die Apple Watch heran lassen würde, könnten die Ergebnisse so aussehen.
Wenn Apple berühmte Designer an die Apple Watch heran lassen würde, könnten die Ergebnisse so aussehen.(© 2014 Highsnobiety/Flnz Lo)

Wie sehe die Apple Watch aus, wenn bekannte Designer die Smartwatch in einem für sie typischen Design gestaltet hätten? Diese Frage hat der Grafikdesigner und Art Director Finz Lo für fünf große Namen beantwortet.

Apple hat bisher drei Basisversionen der Apple Watch angekündigt und kommt mit verschiedenen Armbändern und unterschiedlichen Gehäusen auf insgesamt 34 Modelle. Finz Lo ergänzt das Angebot mit fiktiven Varianten der Apple Watch, die in typischen Designs von Chanel, Alexander Wang, Givenchy, Louis Vuitton und Maison Martin Margiela gehalten sind.

Alexander Wang hält die Dinge unauffällig und kommt mit ein wenig Gold und Marmor im Armband aus. Bei Chanel dominiert die große Goldkette, Givenchy kommt dagegen deutliche moderner und futuristischer daher. Die Apple Watch von Louis Vuitton passt mit ihrem Lederarmband sehr gut zu den Handtaschen des Designers, und aus dem Hause Maison Martin Margiela kommt die ästhetische Avantgarde, die sich auf des wesentliche konzentriert.


Weitere Artikel zum Thema
Erste ARKit-Apps zeigen: Apple ist bei Augmen­ted Reality weiter als Google
Guido Karsten1
Mit den passenden AR-Apps löst das iPhone in Zukunft den Zollstock ab
Mit iOS 11 erhalten iPhone-Nutzer die Möglichkeit, ARKit-Apps auszuführen. Erste Previews davon machen schon jetzt einen praktischen Eindruck.
Darlite: Diese Lampe soll Sonos-Laut­spre­cher um neue Funk­tio­nen erwei­tern
1
Darlite (hier mit aufgestecktem Sonos-Play:1) existiert bislang nur als Prototyp.
Mit Darlite kündigt sich ein Kickstarter-Projekt an, das das geschlossene Ökosystem von Sonos öffnen und mit mehr Quellen kompatibel machen will.
Eve V: Surface-Killer nimmt nächste Hürde vor Verkaufs­start
Guido Karsten
Das Eve V ist besser ausgestattet als das Microsoft Surface Pro.
Das Eve V könnte nach der Sichtung in der Datenbank der FCC schon bald erscheinen. Das Microsoft Surface Pro (2017) könnte dann womöglich abdanken.